Anzeige

5500 Kugeln zum 85-jährigen Kegelclub-Jubiläum

Springe (ram). 17 Kegelteams kegelten um die Jubiläumstrophäen des Traditionskegelclubs Mok. Anlässlich ihres 85-jährigen Bestehens hatten die derzeit neun Kegelbrüder zu einem neunstündigen Wettkampf mit anschließendem Tanz ins Kulturheim eingeladen.
Über 90 Teilnehmer warfen beziehungsweise schoben rund 5500 Kugeln über das Parkett, ehe nach acht Stunden die Sieger des Spaßturniers ermittelt waren. Besonders zielsicher erwies sich dabei der Kegelclub (KC) „Flotte Schieber“, der in drei von vier Wertungen das Siegertreppchen erklomm. Am härtesten umkämpft war der Herrenpokal, bei dem sich schließlich der KC Schwankende Bohle nach 300 Wurf mit 2043 Holz vor dem KC Flotte Schieber (2035 Holz) und dem KC Fidele Kötscher (2033 Holz) durchsetzen konnte. Bei den Damen gewann der KC Flotte Häschen (2004 Holz) vor dem KC Fidele Kötscher (1936 Holz) und dem KC Flotte Schieber (1796 Holz). Als beste Einzelkeglerin wurde Gertrud Kettler vom KC Flotte Häschen ausgezeichnet, die mit 60 Wurf 419 Holz erzielte und damit maßgeblich zum Sieg ihres Teams beitrug. Bester Einzelkegler war Jürgen Merbt vom KC Flotte Schieber mit 432 Holz. „Ich freue mich, dass wir so viele Gäste bei unserem Jubiläumskegeln begrüßen konnten“, resümierte MOK-Mitglied Ronald Engelke „eine gelungene Veranstaltung“. Für seine bewährte Herrenrunde zwischen 36 und 79 Jahren, in der vor allem die „Geselligkeit groß geschrieben“ wird, wünscht sich der 48-Jährige weiteren männlichen Nachwuchs. Die Mitglieder treffen sich jeden Donnerstag um 20 Uhr zum Kegeln im Kulturheim.

Foto:
Kegeln mit Spaß und Engagement: Unter den Augen der Veranstalter des KC Mok mit Ronald Engelke (4. von rechts) und der eigenen Teamkameraden eröffnen die „Flotten Schieber“ Heike Felis (links) und Evita Kontrima den neunstündigen Jubiläums-Kegelmarathon im Kulturheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.