Anzeige

Fünf RGS-Siege bei Mannheimer Nachwuchsregatta

Freude pur bei Schlagfrau Elenei Thanos und Sandra Wundling
Die Nachwuchssportler der Rudergesellschaft Speyer waren bei der Mannheimer Frühregatta zum Saisonauftakt mit fünf Siegen, zwei zweiten und drei dritten Plätzen erfolgreich.
Die Jungen und Mädchen gingen dabei zum ersten Mal über die 3000-Meter-Langstrecke. Bei starkem Wind und hohen Wellen galt es vor allem technisch einwandfrei zu rudern, sauber über die Strecke zu kommen und nach Streckenhälfte eine perfekte Wende an der Boje hinzulegen. Das meisterten die drei Speyerer Boote sehr gut. Julius Vortisch und Maximilian Brill im Jungen-Doppelzweier 13 Jahre wurden in 17:01,27 Minuten drittes Boot. Manuela Huck im Leichtgewichts-Mädchen-Einer 14 Jahre kam in 20:03,93 Minuten auf Rang sechs und Hendrik Elsner im Jungen-Einer 13 Jahre nach 17:38,27 Minuten auf Platz vier.
Am zweiten Regattatag stand dann für die Jungen-Doppelzweier die 1000m-Strecke auf dem Programm. Hendrik Elsner und Julius Vortisch errangen mit einem starken Endspurt ihren ersten Sieg und blieben dabei weit vor dem Limburger ClfW, Heidelberger RK und Mannheimer RV Amicitia. Im Leichtgewichts-Doppelzweier ruderten Julius Vortisch und Maximilian Brill auf den dritten Platz hinter dem RC Aschaffenburg und dem WSV Neckarrems.
Einen starken Saisonauftakt legten die Juniorinnen über die 1500-Meter-Strecke hin. In vier Doppelzweier-Rennen und drei Kombinationen konnten vier Siege gefeiert werden. Den Auftaktsieg holten Elenei Thanos und Sandra Wundling im Leichtgewichts-Juniorinnen-Doppelzweier B klar vor dem Heidelberger RK, dem folgte ein ebenso deutlicher Sieg von Emma Flörchinger und Sandra Wundling im Juniorinnen-Doppelzweier B vor dem RC Nürtingen. Auch in ihrem zweiten Rennen gab es kein Vorbeikommen an Elenei Thanos und Sandra Wundling im Leichtgewichts-Juniorinnen-Doppelzweier B, abschließen machten es dann Emma Flörchinger und Elenei Thanos im Juniorinnen-Doppelzweier B der Konkurrenz sehr schwer. Mit riesigem Vorsprung von mehr als 30 Sekunden hielten sie die Zweier aus Marburg, Honnef und Ulm auf Distanz.
Im Leichtgewichts-Einer Juniorinnen B schafften sowohl Elenei Thanos hinter dem RV Hellas Offenbach und Sandra Wundling nur knapp zwei Sekunden hinter dem RC Vilshofen, aber 20 Sekunden vor dem restlichen Feld, jeweils den zweiten Platz
Emma Flörchinger komplettierte die Rennergebnisse mit einem dritten und einem sechsten Platz im Juniorinnen-Einer B.
„Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gesehen. Besonders erfreulich war, dass Elenei Thanos, nur 7 Monate nachdem sie das erste Mal im Ruderboot saß, bei ihrer ersten Regatta gleich drei Rennsiege errudern konnte“, freute sich Trainerin Julia Hoffmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.