Anzeige

Alfred Zimmermann von der Rudergesellschaft Speyer im Vorstand der Deutschen Ruderjugend bestätigt

Unter dem Motto »Rückwärts rudern – vorwärts denken« hatte die Deutsche Ruderjugend (DRJ) zum 19. Jugendrudertag nach Schweinfurt eingeladen. Anlässlich des 19. Jugendrudertages standen die Neuwahlen des Vorstandes und der Beschluss der neuen Jugendordnung auf der Tagesordnung.
Dabei löste Moritz Petri, bislang Beisitzer für Internationales und Landesjugendleiter Bayrische Ruderjugend, Lothar Drnec als Vorsitzenden ab, der nicht mehr für eine weitere Wahl zur Verfügung stand. Alfred Zimmermann, Erster Vorsitzender der Rudergesellschaft Speyer, wurde mit 202 Ja- und 18 Nein-Stimmen erneut zum Stellvertretenden Vorsitzenden und Bereichsleiter Finanzen gewählt. Als weiterer Rheinland-Pfälzer wurde Daniel Weller als „Vertreter Landesjugendleiter“ in den Vorstand der DRJ gewählt.
Eingebettet in den Jugendrudertag fanden unter Mitwirkung hochkarätiger Referenten intensiv geführte Diskussionen für und mit Jugendvertreter, darunter Matthias Zimmermann von der RG Speyer, zu den Themen Doping: Was ist Doping? Wo fängt es an?, Wintertraining in der Halle: Konzeption, Aufbau, Durchführung, G8 und Sport: Problematik, Lösungsansätze, Austausch, Sicherheit auf dem Wasser: Erste Hilfe sowie Jugendleiter und Recht sowie Öffentlichkeitsarbeit: Einrichtung und Pflege einer Homepage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.