Anzeige

Messerangriff auf Nachbarin

Böblingen –) Zu einem Messerangriff auf eine 44-jährige Böblingerin kam es am Donnerstagabend im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Tübinger Straße. Die Tatverdächtige, eine 47 Jahre alte Nachbarin, hatte ohne Vorwarnung auf die Frau eingestochen. Während das Opfer vom DRK anschließend zur ambulanten Behandlung ihrer Wunden in ein Krankenhaus gebracht werden musste, ließ sich die mutmaßliche Angreiferin noch am Tatort widerstandslos von Beamten des Polizeireviers Böblingen festnehmen.

Die näheren Hintergründe zur Tat werden derzeit noch durch Beamte der Kriminalpolizei Böblingen ermittelt. Bei den bisherigen Vernehmungen der Frau schweigt sich diese zu einem Motiv bislang aus. Fest steht lediglich, dass die alleinstehende Tatverdächtige strafrechtlich bislang nicht in Erscheinung getreten ist.

Aufgrund einer wahrscheinlich zugrundeliegenden psychischen Erkrankung bei der 47-Jährigen verfügte ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart deren Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik.quelle:polizei
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.