Anzeige

NRW-Schulministerin Barbara Sommer will Geburtshelferin werden

RW-Schulministerin Barbara Sommer (CDU) will nach dem Ausscheiden aus ihrem Amt in der kommenden Woche der Politik den Rücken kehren und sich sozial engagieren. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Ich würde gerne eine Art Geburtshelferin, die werdende Mütter begleitet während sie ihr Baby bekommen", sagte die 61-Jährige den WAZ-Titeln. "Ich möchte eine Helferin sein, die mit den jungen Frauen im Kreißsaal spricht, sie ein bisschen streichelt, in den Arm nimmt." Dafür würde sie auch nachts aufstehen. Zugleich kündigte die Ministerin, die 2005 als politische Seiteneinsteigerin ins Amt kam, an, man werde sie "bestimmt" niemals mehr auf einem Parteitag sehen. (Quelle:www.presseportal.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.