Anzeige

Maria Birnbaum ( 2 )

Hochaltar und Seitenaltar
Sielenbach: Wallfahrtskirche Maria Birnbaum | Mit ihren Kuppeln und 3 Türmen denkt man sofort an eine orthodoxe Kirche. Ihren Namen bekam die Kirche zurückführend an den 30. jährigen Krieg. Soldaten haben einen Bildstock angezündet und das darin befindliche Vesperbild ins Moor geworfen. Dies fand der Hirte von Sielenbach und stellte das Bild in einen hohlen Birnbaum. Es kam zu Wunderheilungen. So entstand der Name der Wallfahrtskirche.
Als ich die Kirche betrat, war ich überrascht. Die Kirche ist rund gebaut, die Sitzbänke gehen durch - es fehlt der Mittelgang, ein eigenartiger Baustil. Es gibt keine Kanzel. Hochaltar, 2 Seitenaltäre und eine Orgel an der Westseite mit einer runden Empore. Die Kirche ist reichlich verziert mit Stuck, sie ist prächtig ausgestattet.
Einst war die Kirche romanisch, wie man auch an den runden Fenstern erkennt. Angeschlossen ist auch ein Kloster.
Da muß ich nochmals hin, ich war von dieser Kirche sehr angetan und sie ist auch wunderschön.
1
1
1
1
1
1
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
16.748
Thomas Ruszkowski aus Essen | 18.06.2020 | 08:48  
3.642
Iris Alefelder aus Augsburg | 18.06.2020 | 13:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.