Anzeige

Bildungs- und Freizeitangebote für Integration und Toleranz: Verein Deutsch-Türkischer Akademiker e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Dr. Detlef Schildknecht (mi.) übergab die symbolische Spendenurkunde an Enes Günes (li.) und Oguzhan Erol (re.), Projektleiter von „Fit für die Zukunft“. (Foto: Dr. Schildknecht Baubetreuungs GmbH)
Siegen: Verein Deutsch-Türkischer Akademiker e.V. |

In Siegen leben Menschen aus mehr als 100 Herkunftsländern. Deshalb organisiert die Initiative „New International Youth Organization“ des Vereins Deutsch-Türkische Akademiker e.V. Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund. Mit dem Projekt „Fit für die Zukunft“ fördert die Jugendabteilung besonders junge Menschen mit binationalem Hintergrund. Mit Hilfe vielfältiger Angebote wird die schulische Bildung sowie die Integration der Kinder unterstützt. Für das bemerkenswerte Engagement erhielt der Verein eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Getreu dem Motto „Bildung als Investition in die Zukunft“ setzt sich die Jugendabteilung „New International Youth Organization“ des Vereins Deutsch-Türkischer Akademiker e.V. seit 2018 für die Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit binationalem Hintergrund ein. Im Rahmen des Projektes „Fit für die Zukunft“ werden verschiedene Angebote im Bildungs- und Freizeitbereich für die Heranwachsenden organisiert. Sie können beispielsweise eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung oder verschiedene Sportangebote in der Einrichtung nutzen sowie an Ausflügen in den Ferien teilnehmen. Durch die regelmäßige Betreuung der Kinder stärkt der Verein nicht nur deren schulische Bildung, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung.

Die Town & Country Stiftung würdigt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins Deutsch-Türkischer Akademiker e.V. Ziel ist es, die jungen Besucher der Jugendabteilung des Vereins zu fördern und ihnen eine harmonische, multi-kulturelle Gesellschaft näherzubringen. Sie lernen selbstbewusst und tolerant mit Menschen anderer Nationen umzugehen. Mit der Spende sollen die Angebote für die Kinder erweitert werden.

Dr. Detlef Schildknecht, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Dr. Schildknecht Baubetreuungs GmbH, übergab die symbolische Spendenurkunde an Enes Günes und Oguzhan Erol, Projektleiter von „Fit für die Zukunft“. „Das unermüdliche Engagement des Vereins und der Jugendabteilung verhilft den Kindern und Jugendlichen zu verbesserten Zukunftschancen. Gerne unterstützen wir das Projekt und freuen uns, dass wir mit der Spende die tolle Arbeit des Vereins fördern können“, so Dr. Schildknecht.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

_____________________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.