Anzeige

Sternstunden der Vogelbeobachtung

Mornellregenpfeifer, wegen ihrer Tarnfarbe auf weiten Flächen schwer zu entdecken
Der Mornellregenpfeifer ist eine seltene Art aus der Ordnung der Schnepfenvögel (eine Vogelgruppe, die auch Watvögel, Regenpfeiferartige oder Limikolen genannt wird). Als Brutvogel der hochnordischen kargen Tundra überwintert er in Steppengebieten Nordafrikas, die diesem Lebensraum ähneln. Dazwischen in Europa ist diesem Vogel vieles einfach nicht karg genug und so legt er große Teile seines Zuges im Nonstop-Flug zurück. Die Beobachtung an den wenigen Orten, wo Mornellregenpfeifer in Deutschland einen Zwischenstop einlegen, steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Vogelbeobachter. Gestern waren wir so glücklich und entdeckten einen Trupp rastender Mornells.
10
1 10
1 10
1 12
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
42.333
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 26.08.2014 | 11:53  
19.813
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 26.08.2014 | 12:15  
24.902
Andreas Köhler aus Greifswald | 26.08.2014 | 12:38  
63.823
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 26.08.2014 | 13:45  
60.744
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.08.2014 | 19:56  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 26.08.2014 | 21:32  
16.365
Susanne Bartelsmeier aus Burgwedel | 27.08.2014 | 00:34  
12.381
Uwe Norra aus Selm | 27.08.2014 | 01:02  
12.570
Jürgen Bady aus Lehrte | 29.08.2014 | 22:27  
2.824
Hans-Martin Scheibner aus Xanten | 31.08.2014 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.