Anzeige

Pinselkäfer

Ende Mai - Anfang Juni, zur hohen Zeit des Corona-Lockdowns, bin ich gerne daheim geblieben. Aus folgendem Grund: An der Schräge, die meine Terrasse einfasst, hatte ich einen Blühstreifen angelegt. Auf den Margeriten fanden sich dann täglich bis zu drei der seltenen Pinselkäfer ein. Wegen ihres plüschtierartigen Aussehens gehören sie für viele, die sie kennen, zu den Lieblingsinsekten. So zogen sie auch mich in ihren Bann und ich hatte sowas wie Urlaub im eigenen Garten. Vor allem durch anhaltendes Versuchen, gute Fotos von abfliegenden Pinselkäfern zu bekommen. Da entstanden in gut zwei Wochen ihrer Flugzeit etwa 2000 Aufnahmen und um die 50 Zeitlupenvideos. Die Pinselkäfer leben von Blütenpollen. Im Englischen heißen sie "bee-beatles", also übersetzt Bienen-Käfer. Das ist abgeleitet von ihrer Lebensweise, denn man könnte sie mit Hummeln verwechseln, wenn sie von Blüte zu Blüte fliegen. Eine kleine Auswahl meiner besten Bilder habe ich jetzt mal für diesen Beitrag zusammengestellt. Damit möchte ich auch zeigen, dass man mit nur geringem Aufwand im eigenen Garten durchaus etwas für die Natur tun und sich selbst damit Freude machen kann.
9
7 9
2 9
2 8
1 8
3 8
8
1 8
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
13.722
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 13.07.2020 | 16:37  
9.089
Christoph Altrogge aus Kölleda | 13.07.2020 | 16:53  
64.084
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 13.07.2020 | 16:56  
27.676
Katja W. aus Langenhagen | 14.07.2020 | 20:49  
13.846
Uwe Norra aus Selm | 14.07.2020 | 23:00  
3.158
Christine Schwarzer aus Dessau | 15.07.2020 | 15:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.