Anzeige

Testspiel in der Höllenglut mit einem bescheidenden Ausgang für das Heimteam

Wir schreiben den 21.07.2013 und es war ein sehr heißer Tag. Nicht nur vom Wetter her , sondern auch die Begegnung war sehr heiss.
Die neu formierte erste Herren vom TUS Röddensen hatten den Nachbarn SF Aligse zu Gast. Die Reserve von Aligse legte los wie die Feuerwehr. Bevor überhaupt einer seine neue Position inne hatte , stand es schon 2:0 für den Gegner.
Der Trainer von Röddensen nahm das wörtlich mit dem Testspiel. Die Abwehr war auf 3 Positionen verändert. Das defensive Mittelfeld genauso und im offensive Mittelfeld und Sturm wurden auch neue Spieler auf Herz und Nieren überprüft.
Dieses konnte nur in die Hose gehen.
Aligse war in allen belangen das bessere Team. Pass sicher und eine Mannschaftliche Geschlossenheit legten sie zu Tage.
Auch solche Spiele müssen gespielt werden weil sie auch Erkenntnisse liefern . Zum Beispiel wo und was noch im Training geübt werden muss und das Verhalten auf dem Platz muss ebenso geübt werden.
Nicht zu vergessen die Anweisungen des Trainer zu befolgen.
Eins war sehr positiv zu sehen beim TUS Röddensen. Man gab nie auf und versuchte selbst in der letzten Minute den Ehrentreffer zu erzielen.
Fazit: Der zweite Anzug passt noch nicht richtig.

Endergebnis: Sieger der SF Aligse II mit 11:0 Toren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.