Anzeige

MTV Wassel: Fit im Alter - ein Stundenbeispiel

Sehnde: Sporthalle Wassel | Kraft und Balance heißt die Devise für alle, die donnerstags morgens um 10 Uhr sich in der Wasseler Sporthalle einfinden.

Damen und Herren zwischen ca. 60 und 87 trainieren hier gleichermaßen. Besonders angenehm ist auch die Hallenzeit vormittags, die für die meisten Teilnehmer ideal gewählt ist.

Bereits eine viertel Stunde vor „Einlass“ ist das fröhliche Hallo vor der verschlossenen Halle von weitem zu hören.

Die Teilnehmerzahl variiert momentan zwischen 15 und 18, je nachdem, wer von den agilen Teilnehmern gerade wieder im Urlaub ist.

In der längeren Aufwärmrunde, die zugleich die Trainingseinheit für Gleichgewicht und Koordination darstellt, werden die Gerätschaften, die sich in unserer Sporthalle befinden, nach und nach eingesetzt: Badminton-Schläger und bunte Bälle eignen sich zum Beispiel hervorragend für Balanceübungen während man gleichzeitig über verschieden beschaffene Untergründe läuft oder steigt. Instabile Untergründe bieten die Matten, mit daruntergelegten Stäben oder die große Weichbodenmatte, ebenso lang ausgelegte Seile.

Aber auch Alltagsgegenstände finden Verwendung: Bleistifte, Luftballons, Gummiringe, alles wird auf verschiedene Art und Weise über Hindernisse transportiert oder bewegt. „Multitasking“ ist das Stichwort um geistig und körperlich fit zu bleiben.

Danach dürfen sich alle Teilnehmer erst einmal auf die Stühle setzen, auf die neuerdings Ballkissen gelegt werden, um auch bei den folgenden Kraftübungen die Koordination und Balance zu schulen. Unbewusst werden viele kleine Muskeln im Körper, besonders im Rumpf und in den Beinen, angesprochen, während die Teilnehmer sich mit Hanteln, Brasils, Stäben, Spülschwämmen, etc., kräftigen – und ja – auch die Bauchmuskeln und die Oberschenkelmuskulatur kann man hervorragend im Sitzen trainieren. Bis jetzt ist noch jeder ins Schwitzen gekommen.

Als Abschluss gibt es immer noch ein kleines Bonbon: Massage mit den Brasils, Fingerfertigkeit wie z. B. der „Bankräuber“ oder der „Jäger und der Hase“, ein schnelles Hin- und Herschalten zwischen einzelnen Fingern und der anderen Hand oder aber auch Reaktionsschulung auf Zuruf, immer entgegen der Aufforderung handeln: Hände hoch (also runter), Hände links (also rechts), usw.

Neugierig geworden? Wir freuen uns über weitere Interessenten. Einfach vorbeikommen oder unter Tel.: 05138/4353 bei Iris Krumlin anmelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.