Anzeige

MTV Ilten mit Derby-Revanche gegen den FC Lehrte

MTV Ilten - FC Lehrte 3:0
  Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | Zwei Tore vom ehemaligen Lehrter Kesip Caran und einen Treffer von Thorben Schierholz ließen die Blau-Weißen beim klaren 3:0-Sieg im Nachbarschaftsderby gegen den FC Lehrte jubeln. Damit machten die Iltener auch die 2:5-Schmach aus dem Hinspiel vergessen und rücken in der Tabelle bis auf einen Punkt an die „Roten“ ran.

Vor dem Derby-Klassiker war das Team um Coach Jörg Kretzschmar nach dem 3:1-Erfolg gegen Harsum am Ostermontag zuversichtlich und wollte unbedingt gegen den Konkurrenten gewinnen. Ganz anders in Lehrte wo man ein bisschen Bammel hatte. Die Gäste reisten nämlich nur mit einer Rumpftruppe an, einige Stammspieler fehlten. Auch der Ex-Iltener Florian Augsten musste noch seine Rotsperre absitzen. Auf der anderen Seite gab es eine Wunderheilung zu vermelden. Stürmer Kesip Caran konnte nach seinen Schulterproblemen nun doch gegen seinen Ex-Verein spielen, ein Glücksfall, wie sich herausstellen sollte. Allerdings mussten Julian Schenkemeyer, Timo Denker, Bennit Hirmke und Dennis Spiegel, auch ein ehemaliger Lehrter, passen. Vor gut 250 Derby-Zuschauer in der Wahre-Dorff-Arena starteten die Blau-Weißen fulminant in die Partie und entschieden das Spiel bereits nach nur sieben Minuten.

Keine 80 Sekunden waren gespielt, da lag der Ball schon im Netz des FC-Tores. Torschütze des hochumjubelten Führungstreffers war ausgerechnet Kesip Caran, der einen schönen Pass von Kent Köhler im Fallen rechts an FC-Torwart Lars Triebe zum 1:0 vorbeischob. Nur sechs Minuten später war erneut der ehemalige Lehrter zur Stelle. Dieses Mal leistete die Vorarbeit Patrick Glage. Wieder hatte die Lehrter Hintermannschaft geschlafen und Kesip Caran tauchte alleine vor Triebe auf und hatte keine Mühe seinen vierten Saisontreffer zu erzielen. Manager Gerhard Ortelt staunte nicht schlecht über die beiden Treffer des von den Gegner häufig als „Giftzwerg“ bezeichneten Stürmers: „Keso (Kesip Caran) legt solche Bälle auch gerne mal vorbei. Aber heute ist er eiskalt.“ 2:0 nach nur sieben Minuten - einen besseren Start hätte man sich in Ilten kaum wünschen können. Nach einer guten Viertelstunde hatte Kesip Caran sogar seinen dritten Treffer auf dem Fuß, doch dieses Mal war FC-Keeper Lars Triebe rechtzeitig draußen. Nur eine Minute später streifte ein Schuss von Patrick Jänsch aus spitzen Winkel den linken Pfosten des FC-Tores.

Danach verflachte die Partie zunehmend. Die Blau-Weißen ließen die Lehrter kommen und spielten auf Konter. Dabei konnten sich die Iltener wieder auf ihre Defensive verlassen. Wie schon gegen Harsum erfolgreich gelungen, spielte Thorben Schierholz erneut in der Verteidigung und gemeinsam mit Ingo Lindert, Verian Bresgott und Thorbjörn Manthy ließ er so gut wie gar nichts anbrennen. Die Lehrter waren zudem vor allen Dingen in der Offensive durch die Ausfälle geschwächt. In der 40. Minute hatten die Gäste ihre erste gefährliche Szene, doch Iltens Ingo Lindert klärte gerade noch so mit dem Kopf. Nach den guten ersten 20. Minuten blieben auch die Hausherren in der Offensive blass. Nur Ronny Richter hatte kurz vor der Pause nochmal eine Schusschance. Überhand nahmen vor dem Halbzeitpfiff auch einige kleine Nickligkeiten. Schiedsrichter Cenk Ceyhan ließ die Emotionen nicht überkochen und beruhigte die Gemüter durch eine konsequente Linie mit Gelben Karten gegen Iltens Patrick Jänsch und Lehrtes Deniz Kezer sowie den Kapitän Sueleyman Karakaya.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Es gab keinen offenen Schlagabtausch, vielmehr war es ein Derby auf Sparflamme. Die Gäste bekamen gegen die Iltener Abwehr keinen Stich, vorne hatten die Dorffkicker die endgültige Entscheidung hingegen auf dem Fuß. Nach einer Stunde scheiterte Nico Kretzschmar nach einer starken Flanke von Patrick Jänsch freistehend vor dem glänzend reagierenden Triebe, der auch den Nachschuss abwehrte. Erst in der 72. Minute hatte der FC die erste gute Möglichkeit nach einer Standardsituation. Den Freistoß von Karakaya köpfte Sören Miethke aus sechs Metern zum Glück für Ilten nicht platziert genug, trotzdem musste MTV-Keeper Marcel Zärtner aber eine glänzende Reaktion zeigen. Danach bekamen die Hausherren wieder Oberwasser und in der 78. Minute entschied Thorben Schierholz die Partie. Nach einem Freistoß von Matchwinner Kesip Caran netzte der aufgerückte Innenverteidiger zum 3:0 ein. Sein bereits 18 Pflichtspieltreffer in dieser Saison.

Kurz vor Schluss hätten Patrick Jänsch und Patrick Glage sogar noch erhöhen können. Im Gegensatz zum Hinspiel zeigten sich die Blau-Weißen vorne eiskalt und hinten eine couragierte Leistung im Vergleich zum „Hühnerhaufen“ (Gerhard Ortelt) im Hinspiel. Nächsten Sonntag müssen die Iltener nach Holzminden fahren. Dort treffen sie auf den türkischen Klub Ay Yildiz Sport, der auf einem Abstiegsrang steht.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Hier sind wir zu Hause | Erschienen am 20.05.2011
3 Kommentare
6.171
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 04.05.2011 | 13:30  
359
Rolf Tameling aus Lehrte | 05.05.2011 | 10:27  
5.349
Sascha Priesemann aus Sehnde | 05.05.2011 | 13:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.