Anzeige

MTV Ilten Fußball Ü40-News: Der Beginn einer neuen Ära – erstes Spiel der „Ü 40“, erster Sieg im Derby gegen SuS Sehnde

Sie sind zwar älter geworden, haben aber immer noch genauso viel Spaß !
 
Der MTV hat jetzt wieder eine Ü 40 Mannschaft
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | Das Kapitel „Alte Herren“ oder Ü32 ist beendet, die MTV-Oldies spielen jetzt in einer anderen Liga, nämlich in der Alt-Alt-Liga oder Ü 40.

Für alle, die sich mit dem Alt-Senioren-Fußball nicht so gut auskennen: Gespielt wird „quer über den Platz“, also auf Kleinfeld und auf die „kleinen“ 5-Meter-Tore. Die Spielzeit beträgt 2X30 Min. Ein Torwart und sechs Feldspieler bilden eine Mannschaft.

Etwas aufgeregt und quasi „aus dem Stand“ reisten die MTVer zum ersten Spiel an. Es ging gleich nach Sehnde, dem Klassiker eines Derbys schlechthin. Von der Jugend bis hin zu den Herrenteams gab es schon Derbys, bei denen nicht nur der Rasen brannte, sondern auch auf den Rängen. Aber das ist schon eine Weile her.

Heute sollte es ein Fußballspiel zweier Teams werden, die sich mit Respekt und der notwendigen Leichtigkeit gegenüber standen.

MTV-Organisator Michael Feder hatte einen Spickzettel mit der Taktik dabei und die frischen „Ü40er“ hörten gespannt zu. Da noch kein Kapitän gewählt, wurde Olaf „Eule“ Bertram zum ersten Spielführer bestimmt und dann ging es auch schon los.

Abwartend begannen die MTVer auf dem ungewohnten kleinen Feld und dennoch war Tempo im Spiel. Zuerst kamen die Platzherren aus Sehnde gar nicht vor das Tor von Andreas Hiller, so dass die MTVer die Abwehr etwas lockerten und offensiver wurden. Dennoch waren Chancen Mangelware und das Ziel wurde noch verfehlt.

In der 20.Spielminute war es dann aber soweit: Nach einem Zuspiel von Andreas Lange war es Tim Borchers vorbehalten, das erste Tor für die neue Mannschaft zu erzielen. Gekonnt schlenzte er den Ball unhaltbar ins Eck.

In der Halbzeitpause war dann wirkliches Verschnaufen angesagt, bei gefühlten 30 Grad und einem enormen Laufpensum gönnten sich die MTV-Oldies einen Schluck aus der Wasserflasche und legten sich die Taktik für die zweite Halbzeit zurecht.

Es dauerte gar nicht lange, dann wurde der wieselflinke Tim Borchers im Strafraum des Gegners gefoult und der souveräne Schiedsrichter zeigte auf den ominösen Punkt. Auch hier waren die die MTVer jetzt nicht sicher, wer denn eigentlich schießen sollte, auch das war noch Neuland. Lars Rohrlack wurde dann dreimal gefragt und dann nahm er sich den Ball und drosch ihn unhaltbar zum 2-0 in die Maschen des Sehnder Tores.

Die Gastgeber aus Sehnde wollten sich nun aber nicht ganz kampflos in diesem Derby ergeben und spielten nun munter nach vorne. Bei Ecken und Einwürfen in Strafraumnähe waren sie dann auch eminent gefährlich und ein Tor lag in der Luft.

Genau in diese Drangphase des SuS setzten die MTVer dann ihre Konter. Ein wenig übern müssen die MTVer aber noch, denn das Überzahlspiel klappte noch nicht so ganz. Was dann doch klappte war die Torausbeute. Erneut erzielte Tim Borchers ein Tor und das schönste Tor erzielte dann Jörg Kamm, der nach einem schulbuchmäßigen Konter nur noch den Fuß hinhalten musste.

4-0 hieß es am Ende und die MTVer waren glücklich, dass ihnen der Saisonstart geglückt ist.

Nach dem Spiel kam dann noch die frohe Botschaft, dass man mit diesem Ergebnis Tabellenführer wurde! Diese Momentaufnahme wurde natürlich genossen und begossen.

Weiter geht es aber schon mit dem nächsten Derby. Am Freitag, 23.08.2013, 19.00 Uhr steigt die Heimpremiere gegen den MTV Rethmar. Gespielt wird in der Wahre-Dorff-Arena.

MTV Ilten: Andreas Hiller – Olaf Bertram, Michael Feder, Joachim Lange, Jörg de Haan, Marcel Muchow, Tim Borchers, Andreas Lange, Jörg Tornau, Lars Rohrlack, Jörg Kamm


Stimmen zum Spiel:

Jörg Tornau: „Wenn das Lothar Hoffer mitkriegt…“ (Lothar Hoffer war Mitbegründer einer legendären Alt-Alt Mannschaft des MTV ist eine „Legende“ in Ilten)

Andreas Lange: „3 Scorer-Punkte…So kann es weiter gehen“

Michael Feder: „Derby-Sieg, Zu Null, Vier Tore…Ich weiß gar nicht was ich da für eine Schlagzeile von machen soll…“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.