Anzeige

Internationale Juniorenmeisterschaft in Hamburg / DJM und DM in München

Ronjas Vierer fährt im Halbfinale auf Platz 1
Bei der internationalen Juniorenmeisterschaft in Hamburg am 03. und 04.06.2017 wurde der Ruderverein für das Große Freie Lehrte / Sehnde durch Ronja Kampmann und Lara Klopp vertreten. Lara startete im Einer und erzielte beim Samstagsrennen den 5. Platz und im Sonntagsrennen den 3. Platz.
Ronja Kampmann ging im Junioreninnen Doppelvierer mit Steuermann in Renngemeinschaft mit dem Celler RV, Lüneburger RC Wiking und dem Verdener RV an den Start und erreichte am Samstag den 2. Platz und am Sonntag den 3. Platz.

Ein besonderes Ereignis für die Ruderer war die Deutsche Meisterschaft in München vom 22. bis 25.06.2017
Vier Sportler vom „Ruderverein für das Große Freie - Lehrte/Sehnde“ machten sich zusammen mit der Trainerin Uta Halupczok auf den Weg zur Regattastrecke München-Oberschleißheim (Olympiastrecke von 1972) zu den deutschen Jugendmeisterschaften und den U23-Meisterschaften. Es folgten vier Tage, gefüllt mit Vor- und Hoffnungsläufen, Halbfinalen und Finalrennen, aus denen die beiden RGF-Sportlerinnen Frauke Berger und Ronja Kampmann mit einer Bronzemedaille hervorgingen.
Lara Klopp startete im Juniorinnen-A-Doppelzweier in Renngemeinschaft mit Maja Rahf aus Braunschweig. Im Vorlauf am Donnerstag schaffte Lara es auf einen 3. Platz, was nicht für eine direkte Finalteilnahme reichte.
Michael Kaufhold startete im Leichtgewichts-Doppelzweier der B-Senioren in Renngemeinschaft mit Lucas Müller aus Braunschweig und erreichte in seinem Rennen Platz 5.
Frauke Berger startete im U23-Frauenachter in Renngemeinschaft mit Berlin, Hamburg, Waltrop, Leipzig und ihrer Steuerfrau aus Osnabrück und gewann unter dem Jubel der Tribüne Bronze.
Ronja Kampmann ging im Juniorinnen-B-Doppelvierer mit Steuermann in Renngemeinschaft mit Stina Röbbecke (Celle), Charlotte Hoffmann (Verden), Elisa Patzelt (Lüneburg) und Steuermann Felix Glab (Lüneburg) an den Start. Das Boot um Ronja hatte die gesamte Saison als Niedersächsisches Auswahlboot auf diesen Wettkampf hingearbeitet. Im Vorlauf und Halbfinale hatten sie sich einen Startplatz im A-Finale gesichert, welches sie mit dem dritten Platz für sich entscheiden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.