Anzeige

Generalprobe gelungen: MTV siegt im Pokal

MTV Ilten - SF Anderten 3:1
  Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | Mit etwas Fortune hat der MTV Ilten die zweite Runde des Bezirkspokals erreicht. Die Blau-Weißen gewannen am Sonntag das Duell der Bezirksligisten in der Wahre-Dorff-Arena mit 3:1 gegen die Sportfreunde Anderten, hatten dabei aber auch einige kritische Phasen zu überstehen.

„Wir haben bei einigen Szenen etwas Glück gehabt. Sonst war es aber ein verdienter Erfolg“, resümierte Co-Trainer Burkhard Jäntsch die Partie, die zum Anfang der zweiten Hälfte auf der Kippe stand. So hielt MTV-Keeper Uwe Maulbrich in der 48. Minute einen Elfmeter und nur kurze Zeit später rettete der Pfosten. Auch am Anfang des Pokalspiels auf dem kleineren B-Platz war der MTV, der ohne Stammkräfte wie Patrick Glage und Marcel Grebe auskommen musste, mächtig unter Druck. Bereits in der neunten Minute waren die Gäste nach einem Abwehrfehler durch das Anderter Eigengewächs Patrick Bogatz in Führung gegangen. Das Gegentor fiel überraschend, da Ilten zu Beginn leicht überlegen war.

Der MTV war daraufhin geschockt, spielte nicht mehr so flüssig wie in den ersten Minuten und gab die Kontrolle über das Spiel ab. So war es kein Zufall, dass die Blau-Weißen ausgerechnet durch eine Standardsituation zum Ausgleich kamen. Nach einem Foul an Julian Schenkemeyer traf Dennis Spiegel per Freistoß in der 33. Minute zum wichtigen 1:1. Der Abwehrspieler hatte den Ball unter die Mauer hindurch in das Gehäuse von Gäste-Torwart Tim Woschee gezirkelt. Das Team von Trainer Jörg Kretzschmar, der wieder einmal selbst über eine Stunde auf dem Platz mitwirkte, war wieder im Spiel.

Die rund 100 Zuschauer und ein Moderator des Radio Leinehertz sahen nun einen offenen Schlagabtausch. Nachdem zunächst Anderten eine Großchance hatte, drosch Thorben Schierholz quasi mit dem Halbzeitpfiff die Lederkugel in den Winkel zur 2:1-Führung. Der MTV hatte das Spiel innerhalb von nur zwölf Minuten gedreht. In der zweiten Halbzeit musste man aber die bereits erwähnten, kritischen Szenen überstehen. Kurz nach Wiederanpfiff gab es Elfmeter für die Sportfreunde nach einem Foul von Dennis Spiegel an den schnellen und quirligen Patrick Bogatz. Doch „Uns Uwe“ Maulbrich hielt den Strafstoß zur Freude seiner Vorderleute. Gleich im Anschluss prallte ein Schuss an den Innenpfosten des MTV-Tores, aber übertrat nicht die Linie und flog auf der anderen Seite wieder auf das Spielfeld.

Spätestens nachdem Maulbrich nach einer Stunde nochmals eine Doppelchance entschärfte, konnten sich die Dorffkicker beim Fußballgott bedanken. Anderten schien ab der 70. Minute platt zu sein, es ging kaum noch etwas. Da die Sportfreunde aufgrund des Rückstands hinten aufmachten, kam Ilten wieder zu gefährlichen Chancen. Zunächst hämmerte Thorben Schierholz das Spielgerät, nach einer Vorarbeit von Holger Lödding, noch in den Garten des angrenzenden Hauses.

In der 84. Minute aber konnte er den Ball gar nicht mehr über das Tor schießen. Nach einer Flanke von Julian Schenkemeyer auf Nico Kretzschmar, der mit dem Kopf weiterleitete, brauchte der Goalgetter nur noch zum 3:1 einzuschieben. Die Entscheidung in einer Partie, die bis dahin vor allen Dingen durch ihre Spannung lebte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Sehnde | Erschienen am 19.08.2010
5 Kommentare
381
Volker Hahn aus Sehnde | 02.08.2010 | 09:26  
941
Dirk Knappert aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 02.08.2010 | 11:16  
6.173
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 02.08.2010 | 12:04  
3.411
Claudia Wagener aus Sehnde | 02.08.2010 | 12:21  
9.287
Lars Klingenberg aus Lehrte | 03.08.2010 | 10:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.