Anzeige

Fortuna hat kein Einsehen

MTV Ilten - TuSpo Lamspringe 1:1
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | Nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge musste der MTV Ilten am Sonntag einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Gegen den Außenseiter TuSpo Lamspringe kamen die Blau-Weißen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Wie eine Niederlage schien die Punkteteilung für die Spieler des MTV. Zuletzt waren die Iltener überragend aufgetreten, doch gegen die auswärtsstarken Lamspringer kamen die Dorffkicker nie so richtig ins Spiel. „Aufgrund einer kämpferisch starken Leistung haben sich die Gäste das Unentschieden verdient“, resümierte Manager Gerhard Ortelt die spannende Begegnung. „Mit ein bisschen Glück hätten wir die Partie aber auch gewinnen können“, fügt Ortelt zu. Letztendlich musste man sagen, dass es von Anfang an irgendwie nicht sein sollte.

So wurde Thorben Schierholz, der in den letzten sechs Spielen fünfmal getroffen hatte, schmerzlich vermisst. Den Goalgetter plagt momentan eine Rückenverletzung. Ersatz Marvin Hoppe, der aus dem B-Team hochgezogen wurde, war stets bemüht, hatte auch einige starke Szenen, konnte aber Schierholz nicht vollwertig ersetzen. Am Anfang lief es für das Team von Trainer Jörg Kretzschmar eigentlich recht gut, doch nach 8. Minuten war der kurze Offensivdrang vorbei. Zuvor hatten Marvin Hoppe und Patrick Glage zweimal die Führung knapp verfehlt. Außerdem hätte der Schiedsrichter bereits in der 3. Minute auf den Punkt zeigen können. Dreißig Minuten später blieb nach einen Foul an Julian Schenkemeyer ebenfalls der Elfmeterpfiff aus. Währenddessen kamen die Gäste, die letzte Saison gerade so den Klassenerhalt geschafft hatten, immer besser ins Spiel.

Tobias Brunk scheiterte in der 24. Minute mit einem starken Weitschuss und nach einer halben Stunde rettete MTV-Keeper Uwe Maulbrich gerade so gegen Steffen Tutans. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte aber der MTV. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause traf Iltens Abwehrspieler Marcel Grebe allerdings nur das Lattenkreuz. Nach Wiederanpfiff waren die Iltener nun überlegen, doch es fehlte die Durchschlagskraft in der Offensive. Patrick Jänsch verpasste in der einzig gefährlichen Szene bis zur 60. Minute den Ball und damit das sichere Tor nur um ein Haar.

Fünf Minuten später liefen dann die Iltener in einen folgenschweren Konter. Tobias Brunk traf nach seinem Alleingang zum überraschenden 0:1. Nur zwei Minuten später gelang aber Julian Schenkemeyer nach starkem Zuspiel von Marvin Hoppe der Ausgleich. „Wollen wir jetzt mal anfangen?“, schrie MTV-Kapitän Schenkemeyer nach seinem Treffer. Richtig angefangen haben die Blau-Weißen auch danach nicht. Zwar drückte Ilten auf den zweiten Treffer, doch außer der Möglichkeit von Kent Köhler drei Minuten vor Schluss sprang nichts mehr heraus, ehe der für Lamspringe erlösende Schlusspfiff ertönte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Sehnde | Erschienen am 07.10.2010
3 Kommentare
67.566
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.09.2010 | 19:36  
5.348
Sascha Priesemann aus Sehnde | 08.09.2010 | 15:44  
29.858
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 10.09.2010 | 13:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.