Anzeige

Ergo-Cup des DRC Hannover

Siegerehrung beim Talentecup. Finja Kotter und Marie Knittler sin vom RGF dabei
Am 20.01. machten sich 9 Sportler auf den Weg in die Sporthalle im Zentrum für Hochschulsport in Hannover. An diesem Tag stand der Ergo Cup auf dem Plan.
Den Anfang machte Jule May bei den 13 jährigen Mädchen. In ihrem ersten Ergorennen konnte sie einen 3. Platz errudern. Finja Kotter startete bei den 12 jährigen Mädchen über 500 Meter und konnte ihre Konkurrenz hinter sich lassen. Die kürzeste Strecke mit nur 300 Metern musste Noah Klopp bewältigen und schaffte es auf den 4. Platz.
Marie Knittler erruderte in ihrem ersten Junioren-B-Jahr in der zweiten Wettkampfebene über 1000 m den Sieg.
Michael Kaufhold musste sich im Leichtgewicht-Seniorrennen seinem Bootspartner Lucas Müller aus Braunschweig stellen und sicherte sich in einem starken Rennen den 4. Platz über die 2000 m, nur 0,1 Sekunden vor seinem Partner.
1500 m  hatten Jonas und Timon Vierke zu bewältigen. Jonas konnte in seiner Abteilung den  3. Platz errudern. Sein Bruder Timon fuhr bei den Leichtgewichten auf einen starken 6. Platz. Frauke Berger fuhr über 2000 m, gecoacht vom Landestrainer, auf Platz 5 bei den Seniorinnen. Über 2000 m lieferte sich Ronja Kampmann bei den A-Juniorinnen ein spannendes Rennen und errang so den 2.Platz. Als letzter RGFler startete Nils Fröhling bei den A-Junioren. Nils mussten sich bei national erfolgreicher Konkurrenz mit dem 10. Platz begnügen. Betreut wurden die Kinder von Christian Schulze und die Junioren von Uta Halupczok und Robin Ohse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.