Anzeige

Das Damenfreundschaftsschießen vom Kreisschützenverband Burgdorf feiert 50. Jubiläum!

Rita Rieber, Siegerin beim Jubiläumsschießen
 
Birgit Winter, Kreisdamenleiterin, und Inge Wöhler, stellvertr. Kreisdamenleiterin KSV Burgdorf
Sehnde: Schützenhaus SG Sehnde | Ein voller Erfolg, im doppelten Sinne: 184 Damen haben an der

Siegerehrung am 01. Juni 2017 im Schützenhaus Sehnde

teilgenommen mit großartigen Schießergebnissen!

Seit 1968 bis heute wird das beliebte

Damenfreundschaftsschiessen

durchgeführt, mit steigendender Tendenz.
Folgende Damen haben das Damenfreundschaftsschiessen für den KSV Burgdorf mit Erfolg durchgeführt: ab 1968 Edith Knigge (kommissarisch bereits seit 1958), ab 1971 Rita Schrader, ab 1974 Brigitte Gerhard (Klapper), ab 1980 Gisela Neuse, ab 1992 Elisabeth Hillebrand und seit 2000 von Birgit Winter, mit Unterstützung seit 2006 von Inge Wöhler.
An dem

Jubiläums-Preisschießen

nahmen 7 Schülerinnen, 6 Jugendliche, 13 Juniorinnen, 56 Damen, 83 Damen der Altersklasse und 128 Seniorinnen teil.
Neben den Wettkämpfen kommt auch die Unterhaltung und das Kennenlernen nicht zu kurz. Die verschiedenen Schießstätten werden besucht und kennengelernt. Zu Beginn wurden die Ergebnisse auf Tapetenrollen an der Wand bekannt gegeben, heute geschieht alles elektronisch auf dem Bildschirm und im handlichen Papierformat.
Janina Behrens, 1. Vorsitzende der Schützengesellschaft Sehnde, begrüßte die Schützendamen und den Vorstand des KSV Burgdorf (W. Bösche, H. Eggert, E. Potratz, W. Elges, B. Winter, I. Wöhler und I. Blume) im Schützenhaus anlässlich der Siegerehrungen. Es waren alle Plätze besetzt, ein überwältigendes Bild. Werner Bösche, Präsident KSV Burgdorf, war begeistert über diese sehr große Teilnahme der Schützinnen. Birgit Winter (Damenleiterin KSV Burgdorf) begrüßte anschließend mit Inge Wöhler (stellvertr. Damenleiterin KSV Burgdorf) die Damen. Zum 25. Mal hat B. Winter zu diesem Schießen eingeladen. Nach dem gemeinsamen Essen ging es sofort zur den Siegerehrungen über.
Unter enormer Beteiligung (Schüler- bis Seniorenklasse) fanden die verschiedenen Wettkämpfe innerhalb von zwei Wochen an acht Abenden in Sehnde statt. Die Schützengesellschaft Sehnde von 1950 e.V. stellte mit ihren Mitgliedern das gesamte Mitarbeiterteam: von der Meldung bis zur Auswertung und Versorgung des leiblichen Wohls. Stellvertretend wurden Julia (1. Schatzmeisterin) und Andreas Schnabel (1. Schießsportleiter) genannt. Diesem reibungslosen Ablauf gebührt ein großer Dank.
Etwas Besonderes gab es bei den Mannschaften zu bemerken: 3 x Meyer in einer Katenser Mannschaft – Mutter mit zwei Töchtern, sowie eine 3-Generationen-Mannschaft aus Altmerdingsen: M. Warmbold (Junioren), S. Warmbold (Altersklasse) und C. Warmbold (Senioren). Schießsport kann in allen Altersstufen ausgeführt werden und verbindet Generationen!
180 Starts gab es beim Schießen um die Benefizkette (Teiler 505,00), 43 Freihand-Schützinnen, 128 Starts bei Luftgewehr-Auflage und 7 Luftpistole-Schützinnen. Insgesamt wurde 36 x 100 Ring und 49 x 99 Ring erreicht.
Es konnten 40 Sektgläser mit Gravur, 50 Pokale, 55 Schmuckstücke und 50 Präsente an die Damen vergeben werden.
Die Ergebnisse des Schießens waren bis zur Siegerehrung geheim. Den ersten Platz beim Preisschießen um das Jubiläumsschiessen, 1968er-Teiler, konnte sich Rita Rieber sichern. Von ihrem Sieg war sie überwältigt und konnte es kaum glauben.
Den Sponsoren und Spendern der tollen Sachspenden ein großes Dankeschön! InterCityHotel - Birgit Borchert, Höver; Feinwerkbau GmbH, Oberndorf; Otto-Shop – Inge Wöhler, Großburgwedel; Tupperwaren vom KSV-Tupperabend in Wettmar; FRANKONIA GmbH & Co. KG, Hannover; E.ON Kernkraft GmbH, Hannover; Sieglinde Baranowski, Katensen; Bärbel Lauenstein, Sehnde; Melanie Hasse, Kleinburgwedel; PartyLite, Wettmar; Brauckmann Kosmetik GmbH & Co. KG, Burgwedel; Parkhotel im Glück GmbH, Bilm; Pickerd Dekor Großburgwedel; Walther Schießsport; Weihrauch Schießsport; Winters-Gästezimmer-Bilm, Birgit Winter.
Weiterhin wurde an drei Damen: Bärbel Lauenstein, Ruth Plachetka und Heidi Schnabel die Nadel der Kreisdamenleiterin für besondere Verdienste überreicht.
Ein gelungener, spannender Abend mit vielen glücklichen Siegerinnen ging, trotz der späten Stunde, schnell zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.