Anzeige

Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen 2012

Rettungsschwimmer aus der Region Hannover treten zum Leistungsvergleich an.

Am Samstag dem 28.01.2012 fanden die Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen des DLRG Bezirks Hannover-Land im Stadionbad Hannover statt.

In allen Altersklassen traten Rettungsschwimmer aus der Region in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Vom Hindernisschwimmen über Rettungsstaffel bis hin zur Königsdisziplin - dem Super-Life-Saver über 200 m - zeigten Jugendliche und Senioren ihr Können. Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung gehörte zu dennotwendigen Disziplinen.

Aus der DLRG Ortsgruppe Sehnde e.V. nahmen zwei Mannschaften sowie zwei Einzelschwimmerinnen teil. In der Altersklasse 12 (Alter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 12 Jahre) erreichte die Mannschaft Sehnde 1 mit 1.278,42 Punkten den zweiten Platz. In der AK 15/16 reichten 2.898,79 Punkte ebenfalls für den zweiten Platz. Die Differenz zum Bezirksmeister betrug hier nur 43 Punkte. In den Einzelmeisterschaften erreichten Henrike Othmer Platz 4 (1.653,08 Pkt.) und Alina Schmidt Platz 6 (1.612,32 Pkt.)

Neben den Rettungssportlern werden für solch eine Meisterschaft auch eine große Anzahl von Kampfrichtern benötigt. Auf nationaler Ebene gibt es 4 Stufen, F1 (Zeitnehmer, Wenderichter, Zielrichter), E1 (Auswerter, Schwimmrichter, Starter), E2 (HLW-Richter) und D1/2 (Schiedsrichter, Wettkampfleiter). Aus den Reihen der Ortsgruppe konnten zwei Kampfrichter F1, ein Kampfrichter E2 sowie zwei Kampfrichter D1/2 gestellt werden, zusätzlich wurde noch ein Helfer eingesetzt. Sowohl Annika Klose als auch Björn Fischer erhielten ihre Urkunden im Anschluss an die Veranstaltung als Kampfrichter F1 überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.