Anzeige

E-Mobilität in Sehnde

Black&White - passend zum Kaffeehaus
Sehnde: Kaffeehaus | Der niedersächsische Stammtisch der Elektroautofahrer traf sich am Samstag, 8. April 2017 in Sehnde. Vor der Kaffeerösterei „Das Kaffeehaus“ konnte man die Elektromobilität in einer beachtlichen Auswahl betrachten.
Es konnten verschiedene Modelle mehrerer Hersteller intensiv in Augenschein genommen werden. Leider wurde ich zu spät auf die illustre Runde von Elektro-Mobilisten aufmerksam und verpasste leider einige Fahrzeuge. Trotzdem war es sehr interessant.

Neben dem einsitzigen „Twizy“ und dem „Zoe“ von Renault, dem „Soul EV“ von Kia, dem „e-UP“ von VW, präsentierten die Eigner mehrere Modelle aus dem Hause Tesla (Tesla Roadster und Model S) und sogar ein E-Motorrad zeigte was mit E-Mobilität möglich ist.
Aus der einfachen Frage nach der Erlaubnis einige Bilder von den Fahrzeugen machen zu dürfen, entwickelt sich ein ausgiebiger Smalltalk über die alltägliche Nutzung der E-Autos. Der anschießend in der Mitfahrt (oder soll ich lieber Mitflug) in einem Tesla Model S endete. (Ich grinse immer noch bei Schreiben dieser Zeilen).

Um es vorweg zu nehmen; diese Menschen sind keine Nerds.
Aus den Gesprächen konnte ich entnehmen, dass sich die Leute einerseits Gedanken über ihre tägliche Fahrzeugnutzung gemacht haben und anderseits individuelle Mobilität umweltverträglich nutzen wollen.

Derart angefixt versuche ich beim nächsten Treffen wieder dabei zu sein. Dann allerdings werde ich meine Frau mitnehmen und vielleicht wird der nächste Zweitwagen auch ein E-Auto.
Das nächste Treffen des niedersächsischen Stammtischs der Elektroautofahrer ist am 20. Mai 2017, wieder mit freundlicher Unterstützung des Teams von „Das Kaffeehaus“ in Sehnde.

Frank
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.04.2017 | 04:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.