Anzeige

Unersättliche Amselbrut

Unmissverständliche Aufforderung an die Altvögel
Wie auch im Sommer des vergangenen Jahres hat ein Amselpärchen direkt am Rande unserer Gartenterrasse an einem weinumrankten Sichtschutzelement ein Nest eingerichtet.

Vor einigen Tagen sind nun die fünf türkisfarbenen Eier ausgebrütet worden und die beiden Altvögel sind unermüdlich dabei, die Kleinen mit Futter zu versorgen. Es ist schier unglaublich, was diese Brut vertilgen kann.
Die beiden Altvögel sind in ca. 20-minütigem Abstand über mehrere Stunden dabei, Leckerbissen für den Nachwuchs heranzuschaffen. In der Hauptsache bringen sie Raupen, Regenwürmer und Insekten. Seit heute bringt das Männchen auch Beerenfrüchte ans Nest.

Obwohl die Brut noch sehr klein ist, sind die Wohnverhältnisse jetzt schon recht beengt. Ein Küken ist im Gegensatz zu den vier anderen etwas kleiner und versteckt sich meistens hinter oder unter den Geschwisterchen. Ob es letztendlich überlebt wird die Zeit zeigen.
3
1
1
2
1 3
1
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
12.681
Stephanie Brühmann aus Korbach | 02.07.2015 | 05:58  
31.388
Günther Eims aus Sehnde | 02.07.2015 | 09:44  
67.519
Axel Haack aus Freilassing | 02.07.2015 | 21:50  
31.388
Günther Eims aus Sehnde | 02.07.2015 | 22:32  
1.618
Jürgen Hedrich aus Laatzen | 04.07.2015 | 17:30  
31.388
Günther Eims aus Sehnde | 04.07.2015 | 17:39  
53.710
Werner Szramka aus Lehrte | 08.07.2015 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.