Anzeige

Scilla Bergfriedhof Linden

Frühlingsglaube
Ludwig Uhland

Die linden Lüfte sind erwacht,
Sie säuseln und weben Tag und Nacht,
Sie schaffen an allen Enden.
O frischer Duft, o neuer Klang!
Nun, armes Herze, sei nicht bang!
Nun muß sich alles, alles wenden.

Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal:
Nun, armes Herz, vergiß der Qual!
Nun muß sich alles, alles wenden.
1 3
1 1
1
1
1
1
2 1
1 1
1
1
2
1
4 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
21.867
Kurt Battermann aus Burgdorf | 01.04.2017 | 18:39  
20.178
Karin Dittrich aus Lehrte | 01.04.2017 | 21:58  
37.531
Gertraude König aus Lehrte | 08.04.2017 | 19:57  
12.726
Detlev Müller aus Burgdorf | 21.04.2017 | 22:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.