Anzeige

Die agressive Wacholderdrossel

Bis hierhin und nicht weiter. Aufnahme am Rande des Maschsees in Hannover
Während der Brut- und Aufzuchtzeit der Jungen sind Wacholderdrosseln äußerst aggressiv gegenüber potenziellen Nestplünderern. Krähen, Greifvögel und Eulen werden im Verband mit lautem Gezeter in der Luft verfolgt.

Eine besonders wirksame Waffe ist flüssiger Kot, den sie gegen Räuber und Eindringlinge spritzen. In manchen Gegenden hat man Krähen, Turmfalken und selbst Bussarde gefunden, deren Gefieder mit dem Kot von Wacholderdrosseln regelrecht verschmiert war. Es wird berichtet, dass einige daran zugrunde gingen.
(Quelle: Main-Echo)
Die Aufnahme habe ich - Gott sei Dank - nicht während der Brutzeit gemacht :-)
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
17.304
Renate Croissier aus Lünen | 10.11.2017 | 16:44  
37.468
Gertraude König aus Lehrte | 11.11.2017 | 00:27  
28.984
Eugen Hermes aus Bochum | 11.11.2017 | 10:46  
25.362
Carmen L. aus Pattensen | 11.11.2017 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.