Anzeige

Buntspecht macht den Meisen das Futter streitig

Vor ein paar Tagen hatte ich berichtet, dass das von mir in ein kleines Astloch gepresste Fettfutter von den Meisen und Grünfinken begeistert angenommen wurde und es sogar deswegen zu kleinen Streitereien unter den Piepmätzen gekommen war.

Dabei hatte ich erwähnt, dass auch eine Buntspechtdame Interesse an diesem Plätzchen signalisiert hatte. Aber über ein interessiertes Beobachten gingen die Aktivitäten der Spechtdame bisher nicht hinaus.

Heute morgen war alles anders. Als die Meisen sich gerade zu Tisch begeben hatten, rauschte der Buntspecht heran, vertrieb die kleineren Artgenossen und begann, sich in typisch hackender Spechtart über das Nahrungsangebot herzumachen.
Den vertriebenen Meisen blieb nichts anderes über, als sich die Angelegenheit von den umliegenden Ästen aus anzuschauen.

Inzwischen hat die schwarz-weiß-rote Dame das ehemalige Astloch mit ihrem scharfen Schnabelwerkzeug schon ein Stück verbreitert und vertieft.

Wenn das so weiter geht, passt bald ein kompletter Knödel in das Loch. Ich werde wohl nicht umhin kommen, ein zweites, künstliches Loch anzulegen. Ich will es mir doch mit meinen Meisenlieblingen nicht verderben.
5
5
7
6
7
0
3 Kommentare
18.901
Elena Sabasch aus Hohenahr | 21.11.2012 | 15:37  
18.227
Friederike Haack aus Marburg | 22.11.2012 | 18:26  
31.996
Günther Eims aus Sehnde | 22.11.2012 | 18:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.