Anzeige

Im Sehnder Papenholz wurde viel gearbeitet (gesägt !)

Als vor einigen Jahren auch schon mal eine große "Sägeaktion" im Papenholz stattfand,
waren auch sogenannte "Spechtbäume" stehen gelassen worden, bei denen ja nur die
Äste entfernt werden. Ich habe aber bei meinen vielen Hundespaziergängen nie einen Specht dort gesehen. Und nun wurden diese Bäume alle abgeholzt und zersägt in 1 1/2 m
große Stücke. Und wie schon damals wurden damit Nebenwege, die es schon seit Jahrzehnten dort gibt, gesperrt. Friederike hatte auch noch andere Bäume beschädigt, die
auch umgelegt wurden. Und alles Gehölz bleibt liegen , sicher für die vielen Tiere im Wald,
die aber nie zu sehen sind. Das viele Gehölz bildet in unserem Naturwald jetzt das Unterholz.
Es sieht einfach schrecklich aus !
Aber bald werden sich die schönen Buschwindröschen durchs Gehölz winden und unser
Papenholz für einige Zeit schön aussehen lassen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.