Anzeige

Ich wünsche alles Gute für das Neue Jahr 2015-

mit einem Gedicht von Rainer Maria Rilke (1875-1926):

Neujahrsgedicht

Wir
wollen
glauben
an
ein langes Jahr,
das uns gegeben ist,
neu,
unberührt, voll nie gewesener Dinge,
voll nie getaner Arbeit,
voll Aufgabe,
Anspruch und Zumutung.
Wir wollen sehen,
dass wir's nehmen lernen, ohne allzu viel fallen zu lassen
von dem, was es zu vergeben hat,
an die, die Notwendiges, Ernstes und Großes von ihm verlangen.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
4.265
Uwe Roßberg aus Garbsen | 31.12.2014 | 18:29  
24.916
Eugen Hermes aus Bochum | 31.12.2014 | 18:35  
40.305
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 31.12.2014 | 19:06  
5.440
Hannelore Schröder aus Sehnde | 31.12.2014 | 19:08  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 01.01.2015 | 19:53  
5.440
Hannelore Schröder aus Sehnde | 02.01.2015 | 18:28  
14.214
Frank Werner aus Wernigerode | 02.01.2015 | 21:37  
5.440
Hannelore Schröder aus Sehnde | 03.01.2015 | 14:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.