Anzeige

SNNTG – DAS FESTIVAL

SNNTG ist Musik, SNNTG ist Kunst, SNNTG ist Kultur.
Sehnde: Strassenbahnmuseum Wehmingen | SNNTG ist Musik, SNNTG ist Kunst, SNNTG ist Kultur. SNNTG ist Hannover. Und das fast durchgehend von Freitag bis Sonntag Abend!

Auf dem liebevoll gestalteten Gelände des Straßenbahn-Museums in Sehnde-Wehmingen warten irgendwo zwischen wuchernder Natur und alten Fabrikhallen drei Bühnen und eine Veranstaltungshalle auf interessierte Besucher.

Während eine der Bühnen die Bässe elektronischer Musik um die Ohren haut, bringt feinster HipHop, Funk und Soul an der zweiten die Menschen in Bewegung. Die Nummer drei bietet alles was Trompeten und Posaunen hergeben und macht das Stillstehen bei Indie, Rock und Pop unmöglich.

Neben dem musikalischen Programm laden Theater, Lesungen, Zauberei und Kunstausstellungen zum Entspannen ein. Tief in der Nacht, wenn sich das Bühnenprogramm dem Ende neigt, öffnet der Kesselklub und lässt die Wände beben bis alle erschöpft in ihre Zelte fallt. Hannover liegt den Veranstaltern am Herzen. Alle arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich, jeder investierte Euro fließt in die Veranstaltung selbst, so die Veranstalter in ihrem Programm über das erste Festival dieser Art in Sehnde.

Auf Initiative und Einladung der Galerie Jalokivi haben Jasmin und Sascha Edelstein mit rund 20 angesagten bildenden Künstlerinnen und Künstler die Wände in dem kulturhistorischen Museum in eine besondere Kunstausstellung verwandelt. Susanne Schumacher ist mit Ihrer Tattoo Serie - "Geschichten auf der Haut" und Lars Schumacher mit seiner Arbeit "STAR (ICON) Serie" bei der Porträts auf Holz entwickelt wurden, an dem Sommer - Wochenende vom 07.07.17 – 09.07.17 in dieser Ausstellung vertreten. Mit viel Vorfreude sind Susanne Schumacher und Lars Schumacher mit Ihren Kameras auch auf dem Gelände unterwegs und haben einige Eindrücke für diese Bilderserie aufgenommen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
3.400
Claudia Wagener aus Sehnde | 23.07.2017 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.