Anzeige

Vereinsmeisterschaft des Karate-Club Seelze 2019

  Am Freitag den 10. Mai war Großkampftag beim Karate-Club Seelze. Die Vereinsmeisterschaft für Kinder und Erwachsene in der Disziplin Kumite stand auf dem Programm.
Ich kann mich an viele (ich meine sogar alle) Vereinsmeisterschaften erinnern, aber die diesjährige war von der Teilnehmerzahl her die größte. 53 ! Kinder und 33 Erwachsene stellten sich dem Wettkampf um die Pokale, der nebenbei auch noch als Kumite-Teil der anstehenden Gurtprüfungen gewertet wird. Dementsprechend war die Einteilung der Gruppen an die Gürtelstufen angelehnt, so dass immer Kämpfer mit dem gleichen „Karate-Alter“ gegeneinander antraten.
Die Jüngsten zeigten ihre Kumite-Techniken nicht direkt am Partner sondern an einem Dummy, bestehend aus 2,senkrecht übereinander stehenden, Bällen, die den Kopf und den Bauch des Gegners symbolisieren. Die Kampfrichter bewerten hierbei die Vielzahl und die Qualität der gezeigten Techniken, wobei das Berühren der Bälle Abzüge bringt. Diese Form bereitet bestens auf den Kampf mit Gegner vor, bei dem auch ohne oder mit minimalem Kontakt gekämpft werden soll. Die Kinder setzten diese Vorgabe sehr gut um.
Nach gut 3 Stunden Kampfzeit, in der sich die Hauptkampfrichter Thomas und Andy beim Leiten der Kämpfe abwechselten stand folgendes Ergebnis fest :

Anfänger bis 9 Jahre - Kumite am Ball (15 Teilnehmer
Platz 1: Luca Torborg
Platz 2: Lea Simecek
Platz 3: Maximilian Weizel
Platz 4: Manuel Voß

Anfänger ab 10 Jahre - Kumite am Ball (4 Teilnehmer)
Platz 1: Beyza Senozan
Platz 2: Laurine Zimmer
Platz 3: Chantal Kamp
Platz 4: Johanna Freytag

Unterstufe Jungen bis 8 Jahre, bis 7. Kyu (11 Teilnehmer)
Platz 1: Seweryn Kuropotwa
Platz 2: Kian Yilkiran
Platz 3: Lennard Knoben
Platz 4: Kilian Kostoglou

Unterstufe Jungen ab 9 Jahre, bis 7. Kyu (7 Teilnehmer)
Platz 1: Malte Frickel
Platz 2: Elias-Andy Kuznik
Platz 3: Maximilian Pawelczyk
Platz 4: Yannis Fahrenholz

Unterstufe Mädchen bis 7. Kyu (5 Teilnehmer)
Platz 1: Lina Sauthof
Platz 2: Leni König
Platz 3: Hannah Hohensee
Platz 4: Charlotte Maaß

Oberstufe Jungen ab 6. Kyu (7 Teilnehmer)
Platz 1: Timm Keese
Platz 2: Jean-Steven Rabing
Platz 3: Konrad Seidel
Platz 4: Joshua Peschel

Oberstufe Mädchen ab 6. Kyu (4 Teilnehmer)
Platz 1: Matilda Drescher
Platz 2: Natascha Makowiak
Platz 3: Frederike Seidel
Platz 4: Alyssa Tanz

Nachdem die Kinder ihr Können gezeigt hatten, waren die Erwachsenen an der Reihe. An einigen Stellen konnte man die unterschiedlichen Trainingsschwerpunkte zwischen Kinder- und Erwachsenem Training erkennen. Im Kinderbereich geht es schwerpunktmäßig um Karate als Wettkampf, im Erwachsenen-Training spielt die Selbstverteidigung eine größere Rolle. Der Unterschied ist nur ein paar Zentimeter, die die Techniken näher an oder in den Partner ausgeführt werden. Da aber im Sport-Karate der Kontakt zum Kopf und unterhalb des Gürtels verboten ist, mussten die Kampfrichter häufiger verwarnen. Was man keinem Kämpfer an diesem Abend anlasten kann, ist mangelnder Kampfgeist. Am Ende der Kämpfe stand folgendes Ergebnis fest:

Damen Allkategorie (3 Teilnehmer)
Platz 1: Inna Knoben
Platz 2: Silvana Kamp
Platz 3 Tamina Kamp

Unterstufe Herren 9./8. Kyu (12 Teilnehmer)
Platz 1: Oliver Bartsch
Platz 2: Phil Böhnke
Platz 3: Marcel Gas
Platz 4: Finn Münnich

Mittelstufe Herren 7. - 5. Kyu (8 Teilnehmer)
Platz 1: Khaldoun Almeslmani
Platz 2: Erik Jonassen
Platz 3: Carsten Posnatzki
Platz 4: Christian Wieser

Oberstufe Herren ab 4. Kyu (10 Teilnehmer)
Platz 1: Jürgen Borchers
Platz 2: Rainer Ließ
Platz 3: Ingo Seidel
Platz 4: David Röbbing
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.