Anzeige

Minis finden Handball toll -

Handballkinder stellen sich den Senioren vor und sagen alle: Ich finde Handball toll!"
Seelze: SG Letter 05 Clubraum |

SG Senioren spenden für die Jugend

Lautes Getöse klang am Donnerstag Nachmittag aus dem Clubraum der Sportgemeinschaft Letter 05, denn dort hatte sich die Herrenrunde zum halbjährlichen Plausch zum Seniorenstammtisch versammelt.
Vor der Tür standen unsicher sechs Handballkinder mit ihrer Betreuerin und warteten auf ihren großen Auftritt. Ein wenig unwohl fühlten sich die Mini Handballkinder schon, als sie vor vollem Haus den Senioren der Sportgemeinschaft Letter 05 kundtaten, dass sie allesamt Handball toll finden und sich vorstellen mussten.

Beim Seniorenstammtisch der SG Letter 05 ist es schon fast traditionell, dass die Herren am Ende der Veranstaltung für die Jugend der SG spenden um damit eine Mannschaft, ein Team zu unterstützen. Und so freuten sich am Donnerstag die Mini Handballer von den Älteren einen Zuschuss für Bälle bekommen zu haben.

Auch diesmal war der beliebte Seniorenstammtisch bis auf den letzten Platz ausgebucht. Aloys Möller, Sozialwart der SG hatte im Vorfeld dazu alle Herren über 65 Jahre eingeladen und große Resonanz erhalten. 65 Teilnehmer lauschten zur Begrüßung dem Vorsitzenden Klaus Günther, der von den Ereignissen des letzten halben Jahres und berichtete und auch zukünftige Projekte vorstellte.
So findet am 16. /17. November in Letter eine Klausurtagung statt, in der die SG ihre zukünftigen Ziele und das Leitbild festlegen wird. Zur Zeit arbeitet ein Team am neuen Internetauftritt der SG. Die Webseiten werden neu gestaltet. Als erster Verein in der Region Hannover hat die SG an Erstklässler Sportgutscheine verteilt und hofft so, neue Kinder zu gewinnen. Im Gespräch ist auch für Trainer und Übungsleiter den Ehrenkodex einzuführen. Die SG ist gegen sexistische Gewalt und dies soll in Zukunft auch nach Außen kommuniziert und weiterhin gelebt werden.
Ärgerlich waren Rohrbrüche innerhalb des Vereinsheims und es gab auch Schwierigkeiten im Rahmen der Bewässerung, mittlerweile sind schon zahlreiche Schäden behoben andere noch in der Endphase der Erledigung. Sehr gut angenommen wurde der von Möller initiierte Vortrag des Hausarztes M. Wieghorst über die Leiden und Freuden des Alters und natürlich auch die Seniorenfahrt, die in diesem Jahr ins Ammerland ging.

Bevor sich alle ans Buffet machten, dass auch diesmal die Firma Moll gespendet hatte, bedankte sich Klaus Günther noch mit einen kleinem Present bei Leo Moll, denn es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass Firmen Vereine unterstützen.

Eine Überraschung wartete dann noch um 19 Uhr auf die Stammtisch Besucher als sich der neue Fußball Manager Michael Suchy des Vereins vorstellte und über die Arbeit und die Ausrichtung der Abteilung erzählte. Erst nach 20 Uhr gingen dann alle nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.