Anzeige

Judo-Schau zum 888sten

Lina wirft Jasmin (Foto: andreas.schulze@online.de)

Der Judoverein Nippon-Lohnde absolvierte am Nachmittag des 21.10.2012 ein öffentliches Schautraining im Bürgerhaus Lohnde und lieferte damit einen kurzweiligen und unterhaltsamen Beitrag zur 888-Jahrfeier von Lohnde.

Trotz Wochenend' und Sonnenschein (und Ferienbeginn) gaben sich zehn Judoka, Trainer Manfred Schwebs und Vorsitzender Heinz Hoffmann zu der halbstündigen Vorführung des JVL in der Turnhalle des Bürgerhauses Lohnde die Ehre. Besonders erfreulich war dabei der hohe Anteil an Jung- und Neu-Judoka unter den angetretenen Nahkämpferinnen und Nahkämpfern. Nach gemeinschaftlichem Aufbau der Mattenfläche und ritueller Begrüßungszeremonie begann das Schautraining mit Bewegungsspielen zur Erwärmung. Als alle so richtig in Schwung gekommen waren, standen typische Wurf- und Falltechniken auf dem Übungsprogramm. Diese wurden anschließend einzeln und in Paaren dem Hallenpublikum vorgeführt und gekonnt auf die Matte gebracht. Auch die jüngsten Judoka überwanden hierbei schließlich ihre anfängliche Scheu und demonstrierten gewachsenes Selbstbewusstsein. Zum Ausklang des bewegten Treibens kamen alle bei der traditionellen, zur inneren Einkehr einladenden Abschlusszeremonie zusammen.

Ein gelungener Jubiläumsbeitrag der Judoka, der aufgrund einer Terminverschiebung im Vorfeld und mangelnder Werbung für das Lohnder Festwochenende leider nicht ganz die erhoffte Zuschauerresonanz fand.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.