Anzeige

Jasmin Walther wird Deutsche Vize-Meisterin im Kumite

Am 18. und 19. Mai 2019 fanden in Erfurt zum 15. Mal die Deutschen Meisterschaften für Jugend und Junioren statt. Mit dabei waren mit Jasmin Walther, Laura Frank, Franco Colombo und Till-Henri Selle auch vier Wettkämpfer des Karate-Club Seelze e.V.
Jasmin musste als erste des Quartetts bereits am Samstag bei den Juniorinnen in der Gewichtsklasse -59 kg auf die Matte. In ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U18 lief die Vorbereitung alles andere als optimal. Zwei Wochen vor der Meisterschaft war aufgrund einer hartnäckigen Erkältung an Training kaum zu denken. Zu dem hatte die Auslosung ergeben, dass Jasmin nach einem Freilos in Runde eins in der zweiten Runde direkt auf Lilly Günther treffen sollte - eine starke Kämpferin aus Baden-Württemberg, gegen die Jasmin beim U21-Randori noch knapp unterlegen war.
Aber Jasmin war an diesem Tag trotz aller Widrigkeiten nicht zu stoppen. Hoch konzentriert und fokussiert ging die Seelzerin in die erste Runde. Mit konsequenten Fausttechniken arbeitete Jasmin sich Punkt für Punkt heraus und ließ ihrer Gegnerin mit einem klaren 5:0 keine Chance - die Revanche war gelungen.

In der dritte Runde hieß die Gegnerin Clara Miranda vom Bayrischen Karateverband. Jasmin hielt die Konzentration hoch und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer das Halbfinale erreichen würde. Mit 3:0 behielt Jasmin souverän die Oberhand und war nur noch einen Sieg von einer erneuten Finalteilnahme entfernt.

Diese wollte allerdings auch Charleene Tsoucalas aus Berlin erkämpfen. Lange stand es zwischen den beiden Kontrahentinnen 0:0. Jasmin war zwar die aktivere Kämpferin, wollte sich aber nicht auf einen Kampfrichterentscheid verlassen. Drei Sekunden vor Ende des Kampfes holte Jasmin mit einem blitzsauberen Kizami-Tsuki den entscheidenden Punkt. Mit 1:0, und damit ohne Gegentreffer in der gesamten Vorrunde, zog Jasmin zum zweiten Mal in Folge in das Finale der Deutschen Meisterschaften ein. Gerade angesichts der schwierigen Vorbereitung war die Freude bei Coach und Athletin riesig.

Im abendlichen Finale hatte es Jasmin mit Reem Khamis aus Hamburg zu tun. Auch diese Kämpferin hatte Jasmin 2019 schon vor den Fäusten - Bilanz: 1:1 ausgeglichen. Jasmin startet toll in den Finalkampf und ging mit 2:0 in Führung. Leider reichte es hinten raus nicht ganz. Der Hamburgerin gelang es den Kampf zu drehen und sich am Ende den Titel der Deutschen Meisterin sichern. Aber auch der zweite Vizetitel in Folge ist ein super Erfolg. Damit gehört Jasmin seit mindestens vier Jahren konstant zur deutschen Spitze.

Die drei anderen Seelzer Kämpfer zeigten am zweiten Tag der Meisterschaft zwar gute kämpferische Leistungen, konnten aber leider nicht in die Medaillenkämpfe eingreifen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.