Anzeige

Glückliche Sieger beim Schweinepreisschießen in Döteberg

v.l. Uwe Schulz, Bastian Künzl, Rüdiger Müller
Das Schweinepreisschießen vom Schützenverein Döteberg ist weit über die Grenzen von Döteberg seit 42 Jahren sehr beliebt. An 17 Schießtagen fanden sich gut 130 Schützen zum Preisschießen auf dem Schießstand in Gümmer ein und wetteiferten um die besten Teiler.
Doch es kann nur ein Schütze das halbe Schwein, als ersten Preis, mit nach Hause nehmen. Insgesamt wurden gut 80 Fleischpreis an glückliche Gewinner ausgegeben. Das Halbe Schwein ging mit einem 2,0 +3,0 gesamt 5,0 Teiler nach Letter Uwe Schulz von der SgS Letter freute sich über das halbe Schwein. Dicht gefolgt von Rüdiger Müller aus Döteberg mit 2,2 + 5,3 Teiler bekam ein viertel Schwein und Bastian Künzt aus Dedensen nahm einen Schinken mit nach Hause, er schoss einen 3,1 + 6,0 Teiler. Bis Platz 10 freuten sich die Schützen über einen Schinken. Auch haben sich Schützen über eine Knappwurst gefreut die einen 111,0 Teiler geschossen haben.
Der 1. Vorsitzende Peter Brandes bedankte sich bei Karsten Heimberg aus Gümmer für die herzliche Aufnahme beim schießen in seinem Schützenhaus. Ein großer Dank galt auch Hennig Narthen für die Aufzucht der Schweine in Kirchwehren und dem Schlachter Starke aus Dedensen für die schmackhafte Wurst..
0
2 Kommentare
3.215
Heimatler Rainer Bernhard aus Seelze | 27.04.2020 | 22:56  
3.215
Heimatler Rainer Bernhard aus Seelze | 29.04.2020 | 21:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.