Anzeige

Erfahrung gesammelt in Pattensen

Sie lebe hoch!
Drei Spiele hatten die Volleyballmädchen der Sportgemeinschaft Letter 05 am dritten Adventssonntag in Pattensen zu meistern. Die F-Junioren (U12) trafen auf die Gegner vom SV Dedensen und auf die Mannschaften der VSG Hannover I + II aus der Regionsklasse. Diesmal konnten die Letteranerinnen
mit ein paar mehr Punkten davon ziehen. Das Aufgaben Training der letzten Wochen hatte sich gelohnt. Sogar dem Tabellen-Ersten (der VSG) konnten die Sportgemeinschaft Letter viele Punkte abnehmen. Betreuerin Jessika Zimmermann freute sich: „Das habe ich gar nicht erwartet, dass wir 20 Punkte holen.“, teilte sie am Spielende mit. Besonders lobend hervorzuheben ist das letzte Spiel gegen die VSG II.
Da konnten die SG Mädels dann tatsächlich auch noch am Ende einen spannenden Satz mit 27:25 für sich entscheiden und ein unentschieden herausholen. Die Freude war groß, glaubten doch alle noch am Morgen, dass nicht ein Satz zu gewinnen sei. Und gerade Anika Kuwan, die am meisten gemault hatte, dass sie bestimmt keinen einzigen Punkt machen würde, hatte entscheidend zum Ergebnis des letzten Spiels beitragen.
0
1 Kommentar
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 15.12.2009 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.