Anzeige

Ehemalige Oberliga - Veteranen unverwüstlich!

Erneut schaffte Cheforganisator Hans Wittek die Fußballoldies des TuS Seelze zusammen zu trommeln. Seit vielen Jahren wird sich zum Jahresende bei den Sportterrassen (Schneider) am Kanal zum traditionellen Grünkohlessen getroffen. Außerdem wird immer eine große Tombola veranstaltet. Kräftig unterstützt von Conny Meyer, der jedes Jahr seine "Wundertropfen" spendet. Leider sind von den legendären Fußballoldies viele verstorben und nur noch eine kleine Truppe. Der umtriebige und Organisationskünstler Hans Wittek machte aus der Not eine Tugend und nahm die Prellballgruppe des TuS Seelze mit ins Boot. Vom Alter her passte es ganz gut, man kennt sich und feierte somit erstmals zusammen bei leckerem Grünkohl den Jahresausklang. Wie immer zeigten sich alle spendabel und es kamen stolze 260 Euro zusammen, die der Mann mit dem Hut (Hans Wittek) unnachahmlich eintrieb. Lange wurden noch alte Geschichten erzählt und alte Lieder angestimmt. Natürlich wurde wie immer der gesamte Erlös gespendet. Diesmal ging alles an die Fußballsparte Fußball des TuS Seelze. Als Stellvertreterin nahm Andrea Schneider das Geschenk gerne an. Somit kann die liebgewonnene Tradition im TuS Seelze weiter leben.

Die ehemaligen Oberliga-Fußballer und Prellballspieler vom TuS Seelze:
Von links hinten; Richard Burgk, Herbert Hecht, Klaus Bauermeister, Peter Leiste, Hans-Jürgen Gleue, Richard Ahlswe, Heinz Grabowski, Eckard Reszat, Horst Rinne, Lothar Pietrek;
Von links vorne sitzend; Friedel Stein, Günter Doss, Hans Wittek und Wilhelm Hoffknecht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.