Anzeige

Carl-Gustav-Gevärskytte als Jahresabschluss der letterschen Böllerschützen

Die Gewinner des Carl-Gustav-Gewehrschießens (v.l.): Mitorganisatorin Renate Bremer, Detlef Schallhorn (3. Platz), Thomas Ruhkopf (1. Platz) und René Reinke (2. Platz)
Seelze: Schützenhaus Letter | Wie schon seit vielen Jahren laden die Böllerschützen der Schützengesellschaft von 1834 e.V. Letter am Sonnabend vor dem dritten Advent zum Carl-Gustav-Gevärskytte (Carl-Gustav-Gewehrschießen) ein. Zahlreiche Teilnehmer aus Politik, lokaler Wirtschaft und Mitgliedern gingen wieder mit den rund 100 Jahre alten "Schwedenmausern" auf Trefferjagd. Als Ziel dienten wieder die jagdlichen Scheiben mit Wildschwein, Fuchs und Bock, die in den drei Anschlagsarten liegend, stehend Anlage und sitzend aufgelegt beschossen wurden.

Nach dem sich die Teilnehmer sportlich gemessen und anschließend bei einem deftigen Mettessen gestärkt hatten, wurden die Sieger geehrt. Renate und Manfred Bremer von den Böllerschützen konnten in diesem Jahr Thomas Ruhkopf als Gewinner auszeichnen. Er hatte mit einem Gesamtergebnis von 142 Ringen die Nase vorn. Dabei traf er beim Bock volle 50 Ring. Zweiter wurde René Reinke mit 133 Ringen vor dem Seelzer Bürgermeister Detlef Schallhorn (121 Ringe). Auch der Ratsvorsitzende Dr. Gerold Papsch als Vierter mit 116 Ringen sowie der Erste Stadtrat Karten Balzer als Fünfter (107 Ringe) erzielten hervorragende Ergebnisse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.