Anzeige

Stadtteilforum

Am 9.3.2013 fand das diesjährige Stadtteilforum im Forum des Georg-Büchner-Gymnasiums statt. Es waren zwar 60 Leute dort, wenn man aber die städtischen Mitarbeiter (7), baubecon (2), Region (2), Gesundheitstreff (5), Künstlerinnen (2) und Kontaktbeamte (1) abzieht, bleiben nur noch knapp 40 Personen übrig, einige davon nicht aus Seelze wie z.B. der Landtagsabgeordnete Max Matthiesen. Die Arbeitsgruppe Ortszentrum war mit insgesamt 10 Mitgliedern anwesend und auch einige Seelzer Politiker aus Ortsrat und Stadtrat.

Die Geschäftsstelle Letter-fit gab einen Überblick über die durchgeführten Projekte des vergangenen Jahres und Ausblick auf die Projekte von diesem und nächsten Jahr.

Der Durchführungs- und Abrechnungszeitraum für die baulichen Projekte wurde bis 2014 verlängert. So können die Ausgleichsbeträge, die im Sanierungsgebiet zu zahlen sind, bis 2014 wieder im Sanierungsgebiet investiert werden statt an die Region abgeführt zu werden.
Diese verlängerung gilt nicht für die Sozialen Projekte, die in der Obhut der Stadt ggfs. weiter geführt werden, allerdings mit dem Schwerpunkt Seelze.

Auch viele Beratungsstellen und der Sprachförderspielkreis, die in Letter mit viel Presseaufwand gegründet oder wieder eröffnet wurden, sind inzwischen nach Seelze verlagert worden. Dies gilt auch für die Sprechstunde der Geschäftsstelle Letter-fit.
Auch der Gesundheitstreff soll - zumindest teilweise - ab 2014 nach Seelze verlagert werden.

Zu den offenen baulichen Projekten gehört die Umgestaltung der Gerhart-Hauptmann-Straße. Die Sanierung findet aber wohl doch nicht mehr 2013 statt, sondern erst 2014 in Abhängigkeit von den eingehenden Ausgleichsbeträgen.

Erschreckend ist bei den vorgestellten Planungen zur Gerhart-Hauptmann-Straße, daß weitere Parkplätze und großem Stil wegfallen, so daß mehr als 50 % der Parkplätze am Ende der Sanierung entfallen sind. Ersatzparkplätze sind derzeit nicht geplant, stattdessen werden schon jetzt Knöllchen verteilt.

Im nächsten Jahr ist noch ein Abschluß-Stadtteilforum geplant. Obwohl nicht auf der Tagesordnung und der Einladung angekündigt, wurde am Ende der Veranstaltung die Amtszeit der Mitglieder der Letter-fit-Kommission um ein Jahr verlängert und so auf eine Neuwahl zum Jahreswechsel verzichtet.

Ein Schwerpunkt des Marktplatzes beim Stadtteilforum war die Präsentation der bereits geplanten Projekte für den ersten Freiwilligentag am 22.6.2013 in Letter.

Auch der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. war dabei vertreten und präsentierte sein Projekt "Geschichten von Letteranern über Letter". Hierzu werden Menschen gesucht, die Geschichten erzählen wollen und welche, die diese aufschreiben (Steno oder vom Band), auch technische Ausstattung ist gefragt (leihweise Diktiergerät, Laptop, etc.). Die Geschichten sollen dann bei verschiedenen Gelegenheiten vorgelesen werden. Vielleicht findet sich sogra ein Sponsor, so daß sie gedruckt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.