Anzeige

Gerhart-Hauptmann-Straße: Wegfall von weiteren 40 % der Parkplätze geplant

Seelze: Ersatzparkplatz | In der Gerhart-Hauptmann-Straße sind anonyme Flugblätter verteilt worden, die zum Protest gegen die geplante Baumaßnahme aufrufen. Auch wenn wir keinen Stadtdirektor mehr haben, sondern einen Bürgermeister, so ist der Protest ernst zu nehmen. Das Problem besteht.

In den ursprünglichen Planungen war immer ein Ersatzparkplatz vorgesehen in der Kurve direkt neben der Bahn in Sichtweite des Spielplatzes. Beim Bau dieses Straßenabschnittes hat die Stadt bereits die Absenkung für die Zufahrt vorgenommen. Jetzt ist es wieder vom Tisch. Zu teuer.

Da der Parkdruck in dem Gebiet so groß ist, ist der Verlust von 40 % (mit den bereits weggefallenen Parkplätzen mindestens 50 %) der Parkplätze nicht zu verkraften. Bereits beim Bau der Lange-Feld-Straße sind in diesem Gebiet viele Parkplätze entfallen - Hinweis der Stadt: "die können ja in den Nebenstraßen parken".

Das Thema wird bei der nächsten Sitzung der Arbeitsgruppe Ortszentrum Seelze besprochen. Alle interessierten Bürger und Bürgerinnen können an dieser Sitzung teilnehmen und mitdiskutieren.

"Die nächste Sitzung findet am 17. April um 19 Uhr im Kursana Domizil, Brandenburger Straße 1-3 statt.
Frau Aden, zuständige Mitarbeiterin der Stadt Seelze, wird unter anderem über den Stand der Arbeiten und die Abwicklung des Vorganges der Ausgleichszahlungen
berichten. Hauptthema wird die Planung für die Umgestaltung der Gerhart-Hautmann-Straße sein und die sich daraus ergebenden Konsequenzen."
0
1 Kommentar
3.741
Petra Scholl aus Seelze | 24.04.2013 | 14:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.