Anzeige

Drängelgitter in Seelze werden entschärft

Werner Meier, Hannah und Herr Goltermann
Seelze: Klöcknerstraße | Die sogenanten Drängelgitter, im Verwaltungsdeutsch Umlaufsperren, sind ein Ärgernis für Radfahrer und oft auch für Fußgänger. Die Stadt Seelze will für Verbesserungen sorgen. Mit dem Lastenrad Hannah (kostenlos vorübergehend ausleihbar bei Fahrrad Kruse) war ein Durchkommen an der Einmündung Im Weidefeld / Klöcknerstraße kaum möglich. Änderungen ja, aber die Verkehrssicherheit soll erhalten bleiben. Der Kraftfahrzeugverkehr auf der Klöcknerstraße ist dicht und schnell. Nur auf einer Straßenseite ist der Borddstein abgesenkt. Am 03. August 2017 fand ein Ortstermin statt. Herr Goltermann und Kirchhoff von der Stadt Seelze fanden mit Werner Meier und Karl-Heinz Giese einen Kompromiss: Der Abstand zwischen den beiden Metallbügeln soll deutlich vergrößert werden.
Dies gilt auch für den Weg unmittelbar am Bahndamm Klöcknerstraße. Prüfungen auch an anderen Stellen wurden zugesagt.
Der ADFC Garbsen/Seelze nimmt gerne Vorschläge entgegen. Nutzen Sie die Email garbsen-seelze@adfc-hannover.de oder besuchen sie uns auf unserer Homepage
Wir werden nachschauen und erneut prüfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.