Anzeige

+++ C A S T O R - Transport in Seelze +++

Der Castor-Transport in Seelze… und wie stelle ich mich auf???
Überall in ganz Norddeutschland herrscht der Ausnahmezustand will man meinen. Überall Polizei und Bundespolizei im Einsatz. Da gibt es schlagenden Polizisten. Es gibt friedlich demonstrieren Schulkinder. Blockaden mit allen möglichen Mitteln. Vom quer gestellten Trecker, bis zum angezündeten Reifenstapel mit Holzbalken aufgefüllt. Und kurz vorher auf dem Weg dahin sind Ketten gespannt. Sie gefährden Menschen und beschädigen die Fahrzeuge… Woanders werden Demonstranten geduscht – wie der Wasserwerfer Einsatz auch genannt wird. Pfefferspray aus Groß Tanks der Polizei. Molotowcocktails die zum Einsatz kommen sollen. Präparierte Tennisbälle. So antworten Radikale und Krawallmacher. Aber sind das noch Demonstranten??? Jedenfalls an vielen Ecken geht es richtig rund....


Man kann und muss die Ordnungsgemäße und langzeitliche Sicherheit der letzten Ruhestätte für den Atommüll sichern. Nur was hilft es wenn solche Gewaltpotentiale aufgebaut werden. Wenn das Geld, was für die Sicherung der Transporte eingesetzt wird, NICHT in die fachgerechte Erkundung der möglichen Endlanger genutzt wird. ALL DAS SIND ZUSTÄNDE DIE ICH ANPRANGERE!!

Was tut du als Grüner in Seelze gegen den Castor, wurde ich gefragt. Nichts, keine störenden Schotteraktionen, kam die spontane Antwort. Auch keine sonstigen, den Transport gefährdenden, Aktionen. -- Ich bin natürlich total gegen die Atomlobby. Wenn hier Strahlendosen nicht richtig Angegeben werden. Wenn in dem „vorläufigen“ Endlager die Fässer nur einfach rein geklippt werden. So dass keine Umlagerung mehr möglich ist. ALL DAS SIND DINGE DIE ICH HASSE!!!

Und bist du nicht dabei?? Machst du nichts gegen den Atommüll??? - - Doch, ich bin in fachlich gut unterrichteten Runden am Überlegen wie der Müll für die Zukunft zu behandeln ist. Denn Tatsache ist – ER IST DA und das FÜR SEHR, SEHR LANGE ZEIT. Was spricht also dagegen das sich diejenigen die über Jahrzehnte an dem Atomstrom und seiner Produktion Millionen und Abermillionen verdient haben auch an der Entsorgung mit eben so großen Summen beteiligt werden. Dazu gehört zwingender Weise auch die Endlagerung und alle damit verbundenen Probleme. Hier sollten wir alle Kraft rein setzen. Und natürlich immer wieder Zeigen: „WIR SEHEN WAS IHR MIT DEM MÜLL MACHT“ Wir sagen wenn was nicht passt… Das ist die echte ANTI ATOMKRAFT BEWEGUNG
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 28.11.2011
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 28.11.2011
2 Kommentare
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.11.2011 | 00:49  
9.671
Beate Rühmann aus Burgdorf | 01.12.2011 | 09:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.