Anzeige

Ikarus verletzt & Phönix gerettet bei Wohnungsbrand in Hannover-Linden am 27.1.11

Bei einem Wohnungsbrand in Hannover-Linden wurden von der Feuerwehr Menschen gerettet. Doch trotz Hinweis auf die samtpfötigen Vierbeiner der schwer verletzten Wohnungsmieterin blieb dies unbeachtet. Eine aufmerksame Katzenfreundin kümmerte sich hingegen um die Rettung. Kater Phönix erschien auf Rufen sprichwörtlich "wie Phönix aus der Asche" aus seinem sicheren Versteck ohne jegliche Verletzung nur leicht gräulich über seinem hübschen roten Fell. Der andere, ebenfalls rote Kater Ikarus (wie aus der Sage, der sich die Flügel an der Sonne verbrannte) war spurlos verschwunden.
Nach 4 Tagen Suchens und Rufens in der Umgebung kam ein vorsichtig auf seinen verbrannten Pfötchen humpelnder Kater der Katzenfreundin, die er kannte entgegen. Der Besuch beim Tierarzt brachte Gewissheit über seine Verletzungen. Das arme Katzentier hatte in seinem noch jungen Leben Schreckliches mitgemacht, Verbrennungen 3.Grades ! Aber dies liebenswürdige Geschöpf zeigte seinen unbändigen Überlebenswillen, lies willig Untersuchung und Verbände über sich ergehen und zeigt sich trotz allem immer noch als vertrauensvoller Kater. Für die erforderliche Behandlung fallen leider sehr, sehr hohe Kosten an, die die Besitzerin in der gegenwärtigen Situation nicht zahlen kann. Katzenfreunde haben bereits teilweise Unterstützung zugesagt. Bitte helfen auch Sie!
Die Katzenhilfe nimmt Spenden mit dem Stichwort "Ikarus" entgegen

Kontonummer 579004302 bei der Postbank Hannover BLZ 25010030

Entsprechende Spendenbescheinigung wird ausgestellt.

http://www.katzenhilfe-hannover.de
0
3 Kommentare
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 15.02.2011 | 01:34  
2.456
Dagmar Brück aus Langenhagen | 25.04.2011 | 23:40  
967
Bärbel Gahbler-Ohm aus Seelze | 26.04.2011 | 00:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.