Anzeige

Ein "Monster-Keks" im Brotkorb

„Die Straftatbestände Diebstahl und versuchte Erpressung kommen deswegen nicht mehr in Betracht, weil der Keks ja zurückgegeben wurde, bevor eine Gegenleistung erbracht worden ist“, erklärt Oberstaatsanwältin Irene Silinger. Dieser eine Keks sorgt nun dafür, dass 52 gemeinnützige Einrichtungen mit jeweils 1000 Päckchen Butterkeks versorgt werden. Darunter fällt auch der Seelzer Brotkorb. Ob man sich nun bei dem ominösen Krümelmonster für seine halbseidene Tat bedanken will, bleibt jedem selbst überlassen. Eins ist aber sicher: Ein Dank an die Fa. Bahlsen für die Butterkeksspende im Namen aller Bedürftigen und Helfer des Seelzer Brotkorbes.
0
2 Kommentare
57.843
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.03.2013 | 21:44  
5.067
Andreas Schulze aus Seelze | 24.03.2013 | 19:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.