Anzeige

Die Frühjahrsneuheiten bei den Letteraner Brettspielern

Es ist angerichtet - eine tolle Auswahl an Neuheiten erwartet die Spieler
 
Wir starten mit Rück´s Raus von Zoch
 
Die Tavernen vom tiefen Thal mit tollem Material.
Kurz vor Beginn des Frühjahrs-Neuheiten-Tag steht mir Panik im Gesicht geschrieben! Da fehlt doch eine Kiste Spiele. Wurde die beim Spielewochenende in Schneverdingen vergessen? Hat die noch jemand im Auto? Da fehlten die Kräuterhexen zu Quacksalber, das neu aufgelegte Transamerika und noch ein paar kleinere Kartenspiele. Die sollten doch heute vorgestellt werden! Was nun?
Doch dann kam Andrea schwer atmend mit einer Kiste unter dem Arm zur Türe herein. Hatte ich doch nur vergessen, dass sie die Spiele erst heute wieder vom Wochenende mitbringen konnte! 1000 Steine fielen vom Herzen! Schnell die Spiele noch auf den Neuheitentisch gepackt und der Spieltag konnte beginnen!

Damit wir nicht wieder in Konkurrenz zur Spiel doch! in Düsseldorf stehen, haben wir unseren Spieltag eine Woche vorverlegt. Jetzt gab es dafür Konkurrenz mit Braunschweig spielt! So war es auch an diesem Tag nicht ganz so voll im Kursana Domizil, doch mit knapp 30 Personen noch recht gut besucht.

An vielen Tischen konnten die jungen und älteren Spieler aus einem reichhaltigen Angebot ihr Lieblingsspiel testen. Die Verlage haben uns wieder sehr großzügig unterstützt, da war wirklich für jeden etwas dabei!

Spannend war die Geschichte um den Schmidt Verlag! Am Donnerstag vor dem Spieltag sah ich, dass Die Tavernen vom tiefen Thal nun lieferbar sind. Schnell nochmal Kontakt mit dem Verlag aufgenommen ob wir es nicht doch noch zugeschickt bekommen können. Ob das klappt? Aber versuchen wollten sie es! Ich habe derweil in unserer WhatsApp Gruppe zum Regellesen aufgerufen! Ein komplexeres Spiel ohne Erklärer wird nicht auf die Tische kommen, dazu wäre der Aufwand nicht nötig! Dann ging es los! Unser Kooperationspartner Volker Schäfer vom Spielladen Allerlei Spielerei hatte schon ein Spiel im Laden. Er bot an mit dem Spiel zu Simone zu kommen. Dazu kamen dann noch Gundi und Cora und zu viert haben sie sich dann die Regeln erarbeitet. Dazu muss noch gesagt werden, dass Volker nach einem langen Arbeitstag nach Garbsen kam und Gundi insgesamt 75 km gefahren ist! Toller Einsatz!
So konnte aber das Spiel perfekt erklärt werden und kam in 4 Runden zum Einsatz! Ein wirklich tolles Spiel, das ausnehmend gut gefiel. Es ist ein Deckbauspiel, man baut an seiner eigenen Taverne. Dazu werden Würfel gedraftet. Mit vielen Modulen ist das Spiel ausbaufähig und reizt noch zu vielen Partien. Nun ist es im Gruppenschrank und kann an den nächsten Spielabenden auch erklärt und gespielt werden!

Mit im Paket von Schmidt Spiele war auch Overload, ein nettes Familienspiel mit Ärgerfaktor. Auch dieses Spiel sah ich immer wieder auf den Tischen und kam sehr gut an. Einzig die Gestaltung missfiel etwas, da hätte man vielleicht mehr draus machen können. Auch die Spieldauer mit 30 Minuten kam nicht ganz hin, gerade den Kindern wurde es dann gegen Ende zu lange. Von Merle soll ich den Verlag fragen warum es nicht noch eine Schale für die Münzen gibt!

Aktualisierung: Ein guter Redakteur nimmt auch die Fragen von Kindern ernst und so bekam ich heute von Herrn Gimmler eine Antwort, die ich gerne hier veröffentliche: "Wenn wir eine weitere Schale hineingetan hätten, hätten wir weitere Tableaus benötigt, wodurch das Spiel um einiges teurer geworden wäre, da das alles nicht mehr auf einen Druckbogen gepasst hätte. Dann hätte man wahrscheinlich sogar 3 Schalen hineintuen müssen. Für 1er, 2er und 5er. Dann wären wirklich die Kosten explodiert. Man kann es sicherlich auch ohne Schale spielen. Die Schale war auch eher ein Goodie."

Für die Kinder gab es dieses Mal ein sehr großes Angebot. Von Noris kamen Spinnen springen und Tetris Duell, das durch die Aufmachung die Kinder ansprach. Am Ende sprangen die Kinder unter den Tischen den Spinnen hinterher! Mit Tetris wussten sie nicht so viel anzufangen. Da sprach zwar die Elektronik an, das Spielprinzip kannten sie halt nicht mehr - das ist mehr was für uns Veteranen!

Game Factory hatte auch einige Kinder-und Familienspiele im Programm. Spaß hatten die Kinder mit Sumo Slam, da werden die Sumo Ringer in den Ring geworfen und je nach Lage gibt es Punkte.
Viel Spaß machte das kooperative Spiel Space Escape der ganzen Familie. Schnell eingängige Regeln und eine flotte Spieldauer lud zu mehreren Partien ein.

Die Fans der Würfelspiele bekamen neues Futter. Der Einstieg in Doppelt so clever war nicht ganz einfach. Da war es schon gut, dass man Einfach clever kannte und so leichter den Dreh raus hatte. Am Ende war aber die Meinung, dass sich die Mühe gelohnt hat, ein sehr anspruchsvolles Würfelspiel.
Auch Dizzle gefiel sehr gut, da hatten auch die älteren Kinder ihren Spaß. Mit den 4 Leveln kann man sich auch steigern und findet immer wieder eine neue Herausforderung.
Ebenso gefiel das neue Würfelspiel von NSV Knaster, es bringt wieder eine neue Variante in unser Würfelleben.

Der Zoch Verlag lockte uns mit Trollfjord, ein wunderschön gestaltetes Familienspiel. Mit dem Hammer auf den Würfelturm zu schlagen hatte schon was und Spaß machte es auch noch!
Mit Rück´s Raus gab es ein kleines Zockerspiel. Wir bieten um Karten, die uns Klunker bringen. Es gewinnt nicht der mit den meisten Klunkern sondern mit den zweitmeisten. Ein schönes Spiel zum Einstieg in den Spielabend.

Giszmos von Asmodee wurde ja am Spielewochenende schon ausführlich getestet und für toll befunden. Nun kam es auch hier auf den Tisch. Bis auf einen Spieler, dem das Spielprinzip nicht so gefiel, kam es auch hier sehr gut an.

Natürlich wurden auch wieder die Quacksalber von Quedlinburg gespielt. Mit der Erweiterung Die Kräuterhexen wird es noch taktischer. Für die Besitzer der Erstauflage bot der Verlag nun auch einen Austausch des Spielmaterials an, so dass nun Grundspiel und Erweiterung das gleiche Material haben. Ein toller Service des Verlages und genau pünktlich zum Spieltag kamen die Austauschplatten, so dass jeder, der Bedarf hatte, seine gleich mitnehmen konnte.

Freude machten die Neuauflagen von Einfach genial und Finden Sie Minden von Kosmos. Und es gab tatsächlich Spieler, die beide Spiele noch nicht kannten! Gutes darf wieder kommen!
Von Kosmos gab es als Give away ein Probe-Exitspiel, das auch begeistert mitgenommen wurde. Danke dafür!

So gibt es auch bei Ravensburger wieder das beliebte Transamerika, für mich immer noch das perfekte Familienspiel.

Leider reichte die Zeit nicht, alle Spiele auf die Tische zu bringen. Das ist aber nicht schlimm, denn wir spielen ja jeden 1. und 3. Freitag, alle Spiele verbleiben in unseren Spieleschränken.

Wir können uns auch schon auf den nächsten Pegasus Spieltag freuen, der am Karfreitag, 19.4. ab 14 Uhr stattfinden wird.

Die Liste aller Neuheiten hängt aus, so dass man sich auch nachträglich informieren kann.
Herzlichen Dank an die Verlage Abacusspiele, Asmodee, Game Factory, Huch!, Kosmos, Noris, NSV, Pegausspiele, Schmidt Spiele, Ravensburger und Zoch. Toll, dass Ihr uns die Gelegenheit gegeben habt, die Spiele vorzustellen!

Unser Volker hat uns speziell für den Neuheitentag Sonderpreise gemacht, die ersten Bestellungen werden schon ausgeliefert! Danke, toll, dass wir mit Allerlei Spielerei einen so kompetenten Kooperationspartner haben!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.