Anzeige

+++ PREMIERE +++ Kleine Bühne Seelze führt SHAKESPEARS auf ...

Seelze: Neues Forum Schulzentrum Seelze | Einführend wird die Geschichte von Romeo und Julia geschildert. In der Broschüre zum Theaterstück beschreibt man die Vorgeschichte vom italienischen Liebespaar welches dann so unglücklich Starb...

Und sie schrieben weiter:
"Es war die Lerche!
Komödie von Ephrahim Kishon

Irgendwas lief verkehrt im Hause Capulet… damals... denn der schönste Doppel-Selbstmord um die tragischste Liebe der Theatergeschichte schlug fehl:

Romeo und Julia sind nicht tot! Er ist nun Ballettlehrer, sie Hausfrau.

Ephraim Kishon zeichnet in seiner unnachahmlichen ironisch zynischen Art den endlosen Streit eines Ehealltags um Geld, Abwasch und die Kardinalfrage: Liebt man sich eigentlich noch? Zudem werden beide von ihrer mittlerweile 14jährigen pubertierenden Tochter Lucretia geplagt Probleme, die sie selbst natürlich nie kannten … Der 98 Jahre alte Franziskanerpater Lorenzo flirtet trotz Zölibat heftig mit Julia. Und Julias 85jährige, ungebrochen lebhafte Amme erwärmt sich wiederum für Romeo. Der Geist William Shakespeares erscheint und befindet, dass es so würdelos nicht weitergehen kann und greift schließlich ein …"

Nun habe ich mir dieses Theaterstück angesehen. Mit drei Personen wie von Kishon in seinem Skript vorgesehen, wird das Stück gezeigt. Das dabei doppelt und dreifach besetzt werden musste machte sich in dem einen oder anderen Texthänger bemerkbar. Was aber der tollen Aufführung nicht im Geringsten schadete. Mir kam dabei nur der Gedanke: Eben eine kleine, sehr persönliche Aufführung, die wir erleben durften.

Der lang anhalten Abschlussapplaus zeigte dann auch das die anderen Theaterbesucher genauso empfanden... Also hier ist noch reichlich Gelegenheit das Stück sich anzuschauen; es war ja erst die PREMIERE

mehr dazu: www.kleine-buehne-seelze.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.