Anzeige

1. Seelzer Weihnachtsessen

Seelze: Lebenshilfe Seelze | Wer wird schon mit einem Shuttlebus zu einem Weihnachtsessen gefahren? In Seelze war so etwas möglich!
Florian Enders starte mit seinen besten Bus in der Nähe von St. Martin. Beim Brotkorb Seelze hatten sich fast 120 Menschen zum

1. Seelzer Weihnachtsessen

angemeldet.
Es ging zur Lebenshilfe Seelze. Dort warteten liebevoll vom Brotkorb geschmückte Tische und ein verführerischer Duft auf die eintreffenden Gäste.
Evelyn Werner, Vorsitzende der Bürgerstiftung Seelze, begrüßte zusammen mit Gaby Bauch, Vorsitzende der Lebenshilfe e.V. und Marion Straschewski, Vorsitzende des Brotkorb Seelze e.V., die eintreffenden Gäste.

Die Helferinnen des Brotkorb verteilten kalte und warme Getränke und dann begann der Festschmaus mit einer Hühnerkraftbrühe mit Suppennudeln, Eierstich, Geflügelfleischklößchen und Gemüsestreifen. Schon hier viel es schwer, nicht nachzunehmen, denn die Suppe schmeckte sehr gut. Dann rollte Dirk Kahre,. der Küchenchef mit seiner Mannschaft, in der auch Menschen mit Behinderungen arbeiten, die Wagen mit der Hauptgericht-Auswahl herein: Entenkeule mit Orangensosse, Hirschkalbsbraten mit Preisselbeerrahmsauce, Apfelrotkohl, Rosenkohl, Nußkartoffeln und Mini-Kartoffelklöße. JedeR konnte sich so oft nehmen, wie der Magen es zuließ. „Ich habe mir dreimal geholt.“ hörte man sagen. „Ich auch.“ War die Antwort. Zum Dessert – einer Spekulatiuscreme mit eingelegten Kirschen – kam dann auch noch die Musik. Gunter Geweke spielte auf dem Keyboard mit weiblicher Begleitung auf dem Saxophon aus einer Wunschliste Weihnachtslieder. Knut Werner, stellv. Bürgermeister der Stadt Seelze, las die Weihnachtsgeschichte. Da wurde dann das eine oder andere Taschentuch gezuckt, als zum Schuss gemeinsam „Stille Nacht“ gesungen wurde.

Alle stellten fest, dass es eine gelungene Gemeinschaftsaktion war:
Idee und Finanzierung durch die Bürgerstiftung Seelze
Service, Deko und Anmeldung durch den Brotkorb Seelze e.V.
Küche und Raum durch die Lebenshilfe e.V.
Shuttlebus durch Florian Enders
Musik durch Gunter Geweke und Begleitung.

Leider haben nicht alle, die sich für diese Veranstaltung angemeldet hatten, auch teilgenommen. Aber alle Teilnehmer fragten ohne Ausnahme: Gibt es das nächstes Jahr wieder? … Und stiegen in den Bus, der sie zurück zu St. Martin brachte.

Mehr zu den Aktivitäten der Bürgerstiftung Seelze unter: http://www.buergerstiftung-seelze.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.