Anzeige

Letteraner Brettspieler feiern Weihnachten

Viele Wichtelgeschenke!
 
Und noch mehr Preise warten auf die Spieler
Auch dieses Jahr gab es eine Weihnachtsfeier für die Gruppe. Und auch dieses Jahr lief es völlig anderen als die Jahre zuvor!
Ich hatte mir gewünscht, nicht für alles verantwortlich zu sein und so wurde die Gruppe gefragt ob sich jemand findet, der die Feier vorbereiten möchte. Lange musste ich nicht fragen, schnell haben sich Barbara, Brunhilde und Cora bereit erklärt, die Feier auszurichten.
Da wir doch immer recht viele Teilnehmer sind, haben wir uns auch entschieden, die Feier nicht im Kursana abzuhalten sondern im Restaurant Hellas einen Saal gemietet. Also, alles ganz anders und so waren wir alle gespannt, was die drei für uns vorbereitet haben!

Gleich nach der Begrüßung gab es eine Überraschung für mich. Die Gruppe hatte wieder gesammelt und ich bekam einen Gutschein für ein Event meiner Wahl. Da werden Erich und ich was Schönes aussuchen - habt ganz herzlichen Dank! Es tut gut zu spüren, dass ihr meine Arbeit für die Gruppe würdigt!

Dann wurde natürlich gegessen, das ist auch bei Spielern ein wichtiger Programmpunkt. Wir bekamen ein Buffet und stärkten uns für das weitere Programm. Es gab ja einiges zum Durchhalten, denn anfangs wurde uns schon angekündigt, dass die Feier mindestens bis Mitternacht geht.

Zum Nachtisch bekamen wir Besuch vom Weihnachtsmann. Der hielt uns eine kleine Rede über die Gefahren, die uns beim Spielen mit dem Handy erwarten, aber auch die Sorge, dass einmal alle Wälder abgeholzt werden, weil wir so viele Spiele brauchen, wurde uns mitgeteilt. Man merkte, der Weihnachtsmann war kein Spieler. Sogar ein Gedicht mussten wir aufsagen, gut, dass wir Gundi hatte, die uns da aus der Patsche half!

Danach waren wir fit für das Wichteln. Jeder hat ein Spiel mitgebracht und mit einem kleinen Spielchen wurden die Spiele dann verteilt. Da freute sich so man einer über ein älteres, längst vergessenes Spiel, so manch einer ärgerte sich aber auch über eine neue große Schachtel, die nun wieder im Schrank verstaut werden muss!

Weiter ging es mit einem weihnachtlichen Quiz, zu dem wir in 6 Gruppen eingeteilt wurden. Da wurde nach Weihnachtsbräuchen in Polen gefragt oder nach den Namen der Heiligen drei Könige. Hier konnten die ersten Dukaten eingesammelt werden.

Nun war aber Aktion angesagt. An verschiedenen Spielstationen konnten Punkte ergattert werden. Es wurden Hühner an die Wand geworfen, Scrabble gespielt, ein selbstgebautes Shuffleboard und ein Geschicklichkeitsspiel musste absolviert, Würfel aufeinander gestapelt werden. Toll, was sich die drei zu unserer Unterhaltung ausgedacht haben!

Endlich konnte es aber zur Bescherung gehen. Die Gewinner wurden verkündet und jede Gruppe durfte sich aus dem reichhaltigen "Preisangebot" Spiele aussuchen. Voll bepackt haben wir dann wirklich nach Mitternacht das Restaurant verlassen.
Aber nicht bevor wir uns bei dem Festkomitee herzlich bedankt haben! Barbara, Brunhilde und Cora, Ihr habt uns einen wunderschönen Abend bereitet, vielen, vielen Dank!

Für das nächste Jahr wurde der Saal schon wieder gebucht. Nun brauchen wir einen neuen Festausschuss, der dann die Organisation übernimmt. Wer mag es dann machen? Anmeldungen gerne an mich!
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
22.561
Katja W. aus Langenhagen | 18.12.2016 | 10:16  
1.136
Dorle Burgdorf aus Seelze | 18.12.2016 | 10:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.