Protest am Bahnhof Treysa

Heute Morgen 10.00 Uhr versammelten sich einige Bewohner der Stadt Treysa, Presse sowie das HR Fernsehen,unser Bürgermeister Wilhelm Kröll (SPD) und Frau Regine Müller (Mitglied des Hessischen Landtages SPD) um auf die Situation am Bahnhof Treysa aufmerksam zu machen die Menschen mit Behinderungen leider erfahren müssen.

Wie ich schon berichte hat die Bahn den Übergang von Gleis 1 zu den Gleisen 2,3 und Gleis 4 gesperrt die in Richtung Norden z.b nach Kassel führen ,so das Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollator so wie Mütter mit Kinderwagen erst eine Odysee zu gemutet wird wenn sie nach Kassel mit dem Zug fahren wollen.
Laut Bahnangestellten müssten wir erst nach Marburg oder Gießen um von dort aus mit dem RegionalExpress Richtung Norden z.b Kassel zu fahren.

Nun hoffen wir das die Bahn einlenkt und die Schranken bei den Gleisübergängen entfernt und wir wieder wie gewohnt ohne Umwege mit den Zügen fahren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.