Anzeige

Schwabmünchner Allkämpfer in Weißenhorn erfolgreich

  Weißenhorn/Schwabmünchen: Am Samstag den 20.10. fuhren vier Menkinger Allkämpfer/innen mit Ihrem Betreuer Peter Feldmeier und Kampfrichter Thomas Heiß zu den 11 internationalen Meisterschaften im Allkampfkampf und der ersten internationalen Formenmeisterschaft der Deutschen Allkampf Union nach Weißenhorn. Hoch motiviert ging die Schwabmünchner Rumpftruppe mit Aaron Geldhauser (4. Grad Allkampf), Aylin Albayrak (4. Grad), Jana Heiß (4. Grad) und Anton Erward (5. Grad) an den Start und erreichte erstaunliche Platzierungen oder anders gesagt sie liefen ihre Gegner blass aussehen.

Aylin, Anton und Jana traten bei den Formen an Ihren Kontrahentinnen faktisch eigentlich keine Chancen. Aylin und Jana gingen bei der Koreanstyle Jugend weiblich 13-17 Jahre ab Orangegurt an den Start und sicherten sich gleich mal zwei Podestplätze. Aylin erreichte etwas unglücklich bedingt durch eine kleine Unachtsamkeit den dritten Platz. Der zweite Platz ging nach Steinekirch zu Larissa Kinzel und Jana sicherte sich, mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Anton startete in der Klasse Koreanstyle Jugend männlich 13-17 Jahre ab Orangegurt und konnte auch hier souverän den ersten Platz für sich verbuchen. Aber damit nicht genug unsere drei Formenläufer/innen gingen auch noch synchron bei den Teamformen (gemischt Hardstyle und Koreanstyle gemischt) Jugend 13-17 Jahre an den Start und holten auch in dieser Kategorie den ersten Platz.

Aaron ging im Allkampf Kampf in der Klasse Männer bis 77 kg Newcomer an den Start. Leider lief es für ihn nicht sehr gut, da sich Aaron im zweiten Kampf bei einem Armhebel am linken Ellenbogen verletzte sodass er den Kampf abrechen musste und auch in den folgenden Kämpfen nicht mehr starten konnte. Doch immerhin erreichte er in der Gesamtwertung den fünften – von sieben – Platz.
Aber auch damit war im Kampf noch nicht das letzte Wort gesprochen. Denn Jana gab sich die „volle Dröhnung“. Ihr war der Formeneinzel- und Synchronlauf nicht genug. Nein, - sie startete auch noch im Allkampf Kampf bei den Newcomern und im offenen Turnier. Während sie bei den Newcomer in der Klasse Jugend C weiblich bis50 kg den ersten Platz erreichte musste sie sich in der offenen Meisterschaft mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Schuld daran war sie leider selbst. Durch eine begangene Regelwidrigkeit Mitte der zweiten runde im Finalkampf wurde sie mit einem Chui (Minuspunkt) belegt, was wiederum ihrer Gegnerin zu einem Punktgewinn verhalt. Diesen einen Punkte Vorsprung konnte nun ihre Gegner Lucie Losonszka aus Tschechien über die zeit retten und gewann diesen Kampf. Schade, denn hier hätte auch mehr drin sein können. Und fast wäre es auch noch geglückt, dass die hoch motivierte Jana zu ihrer Revanche gekommen wäre. Denn im Länderkampf Deutschland -Tschechien sollte Jana nochmals in der Klasse Jugend C weiblich bis 48 kg gegen die gleiche Kontrahentin antreten. Doch leider wurde daraus nichts, denn Ihre Gegnerin traute sich diesen Kampf nicht mehr zu und sagte ab. Somit war auch Jana aus dem Rennen und es musste eine andere Paarung im Jugendbereich gefunden werden.

Für den SV Untermeitingen war leider nur Patrik Kosch am Start und auch er hatte heute leider nicht seinen besten Tag. In der Klasse Herren bis 77 kg erreichte trotz guter Kämpfe „nur“ den fünften Platz in der offenen Meisterschaft.

Die Platzierungen der Menkinger Sportler/inne im Einzelnen in der Übersicht:
Anton Erward und Jana Heiß erster Platz bei den internationalen Allampfmeisterschaften im Formenlauf und in der Bayerischen Wertung. Aylin Albayrak dritter Platz bei den internationalen Allampfmeisterschaften im Formenlauf und in der Bayerischen Wertung. Die Mannschaft Green Dragon bestehend aus Aylin, Anton und Jana erster Platz bei den internationalen Allampfmeisterschaften im Formenlauf sowie in der Bayerischen Wertung. Aaron Geldhauser fünfter Platz bei den internationalen Allkampf-Jitsu Kampfmeisterschaften der Newcomer und dritter Platz bei der Bayerischen Wertung. Jana Heiß erster Platz bei den Newcomern bis 50 kg und zweiter Platz bei der 11 offenen internationalen Allkampf-Jitsu Kampfmeisterschaften sowie jeweils erster Platz in der Bayerischen Wertung. Hinzu kommt dass das Team Germany im Allkampf-Jitsu Kampf mit 405 Punkten den zweiten Platz belegt und im Länderkampf Deutschland – Tschechien mit 1:3 Siegen ebenfalls den zweiten Platz belegte.

Zwei Termine für das kommende Jahr stehen ebenfalls schon fest im Terminplan für unsere Menkinger Kampfsportler/innen. Dies ist die traditionelle Allkampf-Jitsu Meisterschaft am 18 Mai 2013 im tschechischen Budweis sowie die 12. Allkampf-Jitsu Kampfmeisterschaft im Oktober ebenfalls in Tschechien. Diese Meisterschaft wird gleichzeitig zusammen mit den European Budo Games ausgerichtet. Hinzu gesellt sich aber auch noch ein dritter Termin, nämlich die traditionelle 19. offenen bayerischen Taekwondomeisterschaften Ende Oktober Anfang November. Und auch auf diesen Meisterschaften werden unsere Menkinger Kampfsportler/innen unseren Verein und unsere Stadt würdig vertreten.
Eines ist längst schon sicher, bekannt ist unsere Stadt Schwabmünchen längst schon nicht nur weit über die bayerischen Grenzen hinaus sondern auch weit über die deutschen Grenzen und sogar in europäischen Nachbarländern wie in Kroatien, Serbien und natürlich selbstverständlich auch in Tschechien. Dies ist selbstverständlich vor allem auch ein Verdienst von Lydia Kruse, welche derzeit ein soziales Auslandsjahr in Rumänien absolviert und uns erst wieder ab Ende September 2013 zur Verfügung steht. Vergessen sollten aber auch all die anderen Kampfsportler aus Schwabmünchen nicht, welche für ihre Stadt Geschichte geschrieben haben.

Weitere Bilder und Infos unter:
www.kampfsport-schwabmuenchen.de
1
2
2
1 1
1
1
1
2
2
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin schwabmünchner | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.