Anzeige

Hilfe für die Katastrophenopfer in Japan

Kenshi ( Shorinji Kempo-Trainierende) beim Verkauf der Kuchen mit Frau Zintel, Rektorin der LW-MS (rechts) und Christian Pyka, Leiter des Dojos an der Leonhard-Wagner-Mittelschule.
Schwabmünchen: Leonhard-Wagner-Schulen | Die Schülerinnen und Schüler der Selbstverteidigungsgruppe, Shorinji Kempo, von der Leonhard-Wagner- Mittelschule in Schwabmünchen, organisierten unter der Leitung von Christian Pyka (Lehrer und Branchmaster Schwabmünchen Schule Dojo, ) den Kuchenverkauf, am 8. April 2011, zugunsten der Erdbeben- und Tsunamiopfer in Japan. Sie handelten nach dem Motto von Shorinji Kempo – nicht nur reden, sondern aktiv werden- und konnten somit einen Beitrag leisten um anderen Menschen in Not zu helfen.
Der Erlös aus dem Kuchenverkauf wird an den Hauptsitz von Shorinji Kempo, in Tadotsu, Japan, überwiesen und von dort direkt an die Helfer vor Ort verteilt, die das Geld dann gezielt einsetzen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin schwabmünchner | Erschienen am 19.08.2011
1 Kommentar
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.06.2011 | 16:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.