Anzeige

Verwöhnen oder erziehen – gibt es eine Super-Oma? Generationen-Frühstück der St. Gregor-Jugendhilfe bietet Erfahrungsaustausch

Wann? 05.10.2010 09:00 Uhr bis 05.10.2010 11:00 Uhr

Wo? St. Gregor-Jugendhilfe, Museumsstraße 14, Schwabmünchen DEauf Karte anzeigen
Schwabmünchen: St. Gregor-Jugendhilfe, Museumsstraße 14 | „Rat erwünscht, Einmischung nicht!“ Oma und Opa gehören nicht zum „alten Eisen“: Die Großelterngeneration 2010 hat viel zu sagen und nimmt regen Anteil am Leben von erwachsenen Kindern und Enkelkindern. Wie sich Oma und Opa positiv in die jungen Familien einbringen können und wo Grenzen für alle sind, das soll zur Diskussion beim nächsten Generationen-Frühstück der St. Gregor-Jugendhilfe Schwabmünchen gestellt werden, das am 2. Oktober stattfindet.
Nach dem Erfolg des ersten Generationen-Frühstücks im Februar dieses Jahres möchte die St. Gregor-Jugendhilfe im Rahmen des Programms „Familie leben“ weiteren Omas, Opas, Eltern und Kindern Gelegenheit für spannende Gespräche und Austausch bieten. Bei einem guten Frühstück können Interessierte ihre Erfahrungen, Fragen und Anregungen weitergeben. Welche Erwartungen haben Kinder, Eltern und Großeltern aneinander? Sind Oma und Opa zum Verwöhnen oder auch zum Erziehen da? Wo hört Unterstützung der jungen Generation auf, damit Senioren ihr Leben und ihre Freiräume genießen können?
Diese und andere Fragen warten auf die Teilnehmer des nächsten Generationen-Frühstücks der St. Gregor-Jugendhilfe Schwabmünchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Auf Wunsch wird eine Kinderbetreuung für die Zeit des Frühstücks angeboten. Bitte vorher anmelden.
Organisation: Markus Seiler, Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
Veranstaltungsort: St. Gregor-Jugendhilfe, Museumsstraße 14, Schwabmünchen,
Eingang Nordseite
Termine: Dienstag, 05.10.2010, 9.00 – 11.00 Uhr, Dienstag, 25.01.2011, 9.00 – 11.00 Uhr; Weitere Termine im 2. Halbjahr 2011 werden rechtzeitig bekannt gegeben. Weitere Information erhalten Sie telefonisch unter (08232) 75 76
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.