Bezirksausschuss stimmt Tagesstätte für psychisch kranke Menschen in Schwabmünchen zu | Tagesstätte | PsychischeErkrankungen

Auch im Landkreis Augsburg soll nun eine Tagesstätte für psychisch kranke beziehungsweise psychisch behinderte Menschen entstehen. Der Bezirksausschuss des Bezirks Schwaben stimmte bei seiner heutigen Sitzung der Einrichtung einer Tagesstätte in Schwabmünchen zu. Damit wird eine Lücke in der psychosozialen Versorgung geschlossen, wie Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert betonte. Denn bis auf den Landkreis Augsburg verfügt derzeit jeder schwäbische Landkreis und jede kreisfreie Stadt über ein entsprechendes Angebot.
Für Menschen mit psychischen Störungen erfüllen Tagesstätten eine wichtige Funktion: Sie bieten die Möglichkeit, den Tag sinnvoll zu verbringen und zu strukturieren, bieten Kontaktmöglichkeiten und dienen der Integration. Für die Einrichtung in Schwabmünchen sind 13 abrechenbare Plätze vorgesehen.
Dem Bezirk Schwaben als Kostenträger liegt bereits ein entsprechender Antrag des Diözesancaritasverbandes vor, der die Tagesstätte betreiben will. Durch eine räumliche Vernetzung mit dem bereits bestehenden Zentrum für seelische Gesundheit in Schwabmünchen erhoffe man sich Synergieeffekte für die betroffenen Menschen, so Reichert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.